Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. September 2014 

Der Thieme-Preis der Leopoldina für Medizin 2007 geht an Robert Thimme, Freiburg/Br.

05.10.2007 - (idw) Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina

Prof. Dr. Robert Thimme erhält den mit 15.000 Euro dotierten Preis für seine herausragenden Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Immunpathogenese der Hepatitis B und C Virusinfektion. Die Ehrung erfolgt im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Jahresversammlung der Leopoldina am 5. Oktober 2007. Prof. Dr. Robert Thimme ist einer der ganz herausragenden klinischen Nachwuchswissenschaftler mit einer exzellenten akademischen Perspektive. Er hat mit summa cum laude am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene, Abteilung Virologie der Universität Freiburg/Br., promoviert, war danach als Arzt im Praktikum bzw. Assistenzarzt tätig und nachfolgend zu zwei Forschungsaufenthalten in New York und La Jolla/USA. 2001 kehrte er an die Abteilung Innere Medizin II des Universitätsklinikums Freiburg/Br. zurück und wurde gefördert durch ein Stipendium des Emmy-Noether-Programms der DFG. Seit 2004 ist er Juniorprofessor für Hepatitisvirusinfektionen.
Robert Thimme vereint wissenschaftliche Exzellenz mit hervorragenden klinischen Fähigkeiten. Seine Forschungsleistungen sind weltweit anerkannt. Schwerpunkte seiner Forschungsarbeiten sind die Mechanismen der Elimination und Persistenz der Hepatitis B und C Viren. Er hat in akut infizierten Patienten die entscheidende Rolle der CD8+T-Zellen, einer bestimmten Lymphozyten-Subpopulation, aufgezeigt. Weiterhin konnte er verschiedene Mechanismen, die zur Persistenz beitragen, aufklären. Ein besseres Verständnis dieser Mechanismen ist Voraussetzung für die Entwicklung von neuen immunologischen Strategien zur Prophylaxe und Therapie der Hepatitis B und C. Entsprechend wurde er bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet, z. B. mit dem Ludwig Heilmeyer Preis der Universität Freiburg für die beste experimentelle Doktorarbeit, mit dem Forschungspreis der American Liver Foundation, San Diego, USA, und dem Heine Medin Award der European Society of Clinical Virology.
Auf Grund der wissenschaftlichen Verdienste als junger Kliniker ehrt die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina Robert Thimme mit dem erstmals vergebenen Thieme-Preis der Leopoldina für Medizin, der mit 15.000 Euro dotiert ist.

Zum Thieme-Preis der Leopoldina für Medizin
2007 wird erstmalig der mit 15.000 Euro dotierte Thieme-Preis der Leopoldina für Medizin vergeben. Er wurde von der Thieme-Verlagsgruppe, Stuttgart, auf Anregung des Gesellschafters Dr. Albrecht Hauff gestiftet und soll in den nächsten Jahren regelmäßig vergeben werden. Ausgezeichnet werden sollen junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die wesentliche neue Erkenntnisse zur Ätiologie, Pathogenese, Therapie und Prävention menschlicher Erkrankungen erarbeitet haben.
Weitere Informationen: http://www.leopoldina-halle.de
uniprotokolle > Nachrichten > Der Thieme-Preis der Leopoldina für Medizin 2007 geht an Robert Thimme, Freiburg/Br.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/144470/">Der Thieme-Preis der Leopoldina für Medizin 2007 geht an Robert Thimme, Freiburg/Br. </a>