Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

Den Alltag mit Barrieren meistern

09.10.2007 - (idw) Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Studium generale an der HTWK Leipzig dreht sich ab 17. Oktober um Behinderte Mit dem Rollstuhl ins Kino? Blind in die Bücherei? Als Lernbehinderter Behördenbriefe lesen und verstehen? Diese und weitere spannende Themen werden im Studium generale der HTWK Leipzig im Wintersemester 2007/08 behandelt. "Gleich durch Barrierefreiheit - Was Nichtbehinderte (nicht) einplanen" ist die Vorlesungsreihe betitelt. "Es geht nicht nur darum, Barrieren für Behinderte abzubauen, sondern generell", sagt Organisator Professor Hans-Ulrich Niemitz. Mit den Vorträgen und den Workshops wolle er den Blick für das Thema Behinderung schärfen, bewirken, dass Dinge im Alltag dieser Menschen nicht einfach übersehen werden. "Wenn man die Welt gestaltet, dann möglichst barrierefrei", sagt der 60-Jährige.

Gemeinsam mit dem Behindertenverband Leipzig hat er das Thema schon vor zwei Jahren im Studium generale einer breiten Öffentlichkeit und den Studierenden nahe gebracht. Des guten Erfolges wegen und weil das Thema stets präsent ist, hat er es erneut aufs Tableau gebracht. "Konstrukteure, zukünftige Maschinenbauer, Architekten, Bauingenieure, Medientechniker, Informatiker, Sozialarbeiter - für sie alle spielt Barrierefreiheit im beruflichen Leben eine Rolle", ist Professor Niemitz sicher. In einem Dutzend Veranstaltungen hat er deshalb Experten der Branche zusammengeholt: vom Hör- und Umweltakustiker über die Gebärdensprache-Dolmetscherin bis hin zum Direktor der Deutschen Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig oder dem Mann der Leipziger Verkehrsbetriebe, der verantwortlich ist für barrierefreie öffentliche Verkehrsräume.

Besonders freut sich Niemitz auf die Veranstaltung am 19. Dezember "Leichte Sprache - Barrierefreiheit für geistig Behinderte", begleitet durch Diana Scholz vom Verein Leben mit Handicaps. Darin wird Behördendeutsch übersetzt - "so, dass es auch Nichtbehinderte endlich verstehen", erklärt der HTWK-Professor. Die Studium-generale-Vorlesungen finden in der Regel mittwochs um 13.45 Uhr im Hörsaal 415 des Lipsius-Baus in der Karl-Liebknecht-Straße 145 statt. Zwei Workshops sind jeweils an einem Samstag geplant. Die Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 17. Oktober 2007, um 13.45 Uhr beschäftigt sich mit dem Leipziger Stadtführer für Behinderte.

Nähere Informationen:
Prof. Hans-Ulrich Niemitz
Tel.: (03 41) 30 76 -62 19
Mail: niemitz@r.htwk-leipzig.de
Weitere Informationen: http://www.htwk-leipzig.de
uniprotokolle > Nachrichten > Den Alltag mit Barrieren meistern
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/144653/">Den Alltag mit Barrieren meistern </a>