Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

"Wie Elternschaft gelingt"

16.10.2007 - (idw) Fachhochschule Potsdam

Modellprojekt zur Qualitätsentwicklung Früher Hilfen im Land Brandenburg Im Rahmen des Aktionsprogramms der Bundesregierung "Frühe Hilfen für Eltern und Kinder und soziale Frühwarnsysteme" startet an der Fachhochschule Potsdam ein Modellprojekt zur Qualitätsentwicklung Früher Hilfen im Land Brandenburg.

Im Modellprojekt werden in Kooperation mit Einrichtungen des Gesundheitswesens und der Jugendhilfe im Land Brandenburg Verfahren entwickelt und erprobt, die Fachkräfte in die Lage versetzen, psychosoziale Belastungen von Eltern und kindliche Entwicklungsrisiken früh zu erkennen und gemeinsam mit den Eltern passende Entlastungs- und Unterstützungsmöglichkeiten zu entwickeln. Ziel des Projektes ist es, werdenden Eltern und Familien mit Kindern von 0-3 Jahren rechtzeitig und unkompliziert kompetente Ansprechpartner zur Verfügung zu stellen, die sie bei Bedarf unterstützen, die gesunde Entwicklung ihres Kindes zu gewährleisten.

Das Praxisforschungsprojekt "Wie Elternschaft gelingt" wird bis Mitte 2010 mit insgesamt 175.000 ¤ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert und durch das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (http://www.fruehehilfen.de) fachlich begleitet. Darüber hinaus besteht eine Forschungskooperation mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg.
Das Projekt baut auf den langjährigen Forschungs-, Praxis- und Qualifizierungserfahrungen der Elternberatung "Vom Säugling zum Kleinkind" auf und wird u. a. am Familienzentrum an der Fachhochschule Potsdam angesiedelt sein. Es kommen evaluierte Frühinterventionsansätze (z.B. STEEP?) und erprobte Strategien der Früherkennung (z.B. SEE 0-3) zur Anwendung.
Die Projektleitung liegt bei Frau Prof. Dr. Christiane Ludwig-Körner, die Projektkoordination bei der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Frau Dipl. Psych. Bärbel Derksen.

Das Modellprojekt ist ein weiteres Vorhaben zur Förderung von Elternkompetenzen und zur Verbesserung der Kinderschutzarbeit im Land Brandenburg. Es ergänzt die bestehenden und in Aufbau befindlichen Strukturen im Land Brandenburg, wie z.B. die Lokalen Bündnisse für Familie, die Netzwerke Gesunde Kinder (gefördert vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen) und die Eltern-Kind-Zentren (gefördert vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport).

Nähere Informationen erhalten Sie unter elternbe@fh-potsdam.de.

Medieninformationen und Veranstaltungshinweise der FH Potsdam können Sie
auch im Internet abrufen: http://www.fh-potsdam.de/aktuelles.html

uniprotokolle > Nachrichten > "Wie Elternschaft gelingt"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/145179/">"Wie Elternschaft gelingt" </a>