Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Universität Leipzig erfolgreich im Exzellenzwettbewerb

19.10.2007 - (idw) Universität Leipzig

Die Universität Leipzig hat sich mit ihrer
Graduiertenschule "BuildMoNa. Leipzig School of Natural
Sciences - Building with Molecules and Nano-objects" in der
zweiten Auflage der von Bund und Ländern initiierten
Exzellenzinitiative durchgesetzt. Damit gehört die Universität Leipzig zu den 35
Universitäten deutschlandweit, die nun durch die
Exzellenzinitiative von DFG und Wissenschaftsrat gefördert
werden. "Damit hat sich Leipzig in Sachsen als einzige
Universität in der zweiten Runde der Exzellenzinitiative
durchgesetzt", freut sich Prof. Dr. Franz Häuser über den
Erfolg der Universität Leipzig. Prorektor Prof. Dr. Martin
Schlegel fügt hinzu: " Dieser Erfolg ist von großer
Bedeutung für die weitere Entwicklung der Universität
Leipzig zu einer international sichtbaren
Forschungsuniversität."

Die Universität Leipzig hatte sich insgesamt mit
Antragsskizzen für zwei Exzellenzcluster, drei
Graduiertenschulen sowie für ein Zukunftskonzept beworben.
Aufgefordert zur Vollantragstellung wurde sie für das
Exzellenzcluster "Felix Klein Center for Mathematical
Sciences and their Application" (Mathematik und ihre
Anwendung in den Naturwissenschaften) sowie die
Graduiertenschule BuildMoNa.

Für Prof. Dr. Martin Schlegel, Prorektor für Forschung und
wissenschaftlichen Nachwuchs an der Universität Leipzig,
ist dieser Erfolg auch das Ergebnis der Forschungspolitik
der vergangenen Jahre: "Um in unserer Forschungsarbeit
effektiver zu werden, haben wir zum Beispiel die Research
Academy Leipzig (RAL) gegründet, mit der wir insbesondere
Nachwuchswissenschaftler fördern."

Der Antrag für die Graduiertenschule "BuildMoNa. Leipzig
School of Natural Sciences - Building with Molecules and
Nano-objects" konzentriert sich auf die interdisziplinäre
Ausbildung von jungen Naturwissenschaftlerinnen und
Naturwissenschaftlern, basierend auf fachübergreifender
interdisziplinärer Forschung und bezogen auf die
Entwicklung neuer Materialien. Aus geeigneten Bausteinen
wie Nanoteilchen und veränderbaren Molekülen werden
vorzugsweise über Mechanismen der Selbstorganisation neue
intelligente Materalien hergestellt, die umweltfreundlich
und kostengünstig sind. Sprecher der Graduiertenschule sind
Prof. Dr. Eva Hey-Hawkins, Fakultät für Chemie und
Mineralogie, sowie Prof. Dr. Marius Grundmann, Fakultät für
Physik und Geowissenschaften.

------------------------------------------------------------

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Martin Schlegel
Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs
Telefon: 0341 97-30020
E-Mail: prorektorf@uni-leipzig.de
www.uni-leipzig.de/rektorat/prorektorf.html

------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum Ergebnis der Universität Leipzig in der zweiten Runde

der Exzellenzinitiative laden wir Sie herzlich zu einer Pressekonferenz
ein.

Ihre Gesprächspartner sind:

Prof. Dr. Martin Schlegel
Prorektor für Forschung und Wissenschaftlichen Nachwuchs

Prof. Dr. Marius Grundmann
Direktor des Instituts für Experimentelle Physik II

Dr. Doritt Luppa
Koordinatorin der Graduiertenschule "BuildMoNa"

Zeit: 19.10.2007, 15:30 Uhr
Ort: Rektoratsgebäude
Zimmer 314, 3. Etage
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

uniprotokolle > Nachrichten > Universität Leipzig erfolgreich im Exzellenzwettbewerb
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/145489/">Universität Leipzig erfolgreich im Exzellenzwettbewerb </a>