Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Siebente Auflage der SATERRA mit breitem Themenspektrum

23.10.2007 - (idw) Hochschule Mittweida (FH) / University of Applied Sciences

Unter dem Motto "Mensch und Umwelt" werden Wissenschaftler aus Deutschland, Europa und den USA am 07. und 08. November 2007 zur 7. SATERRA in Mittweida medizintechnische, biotechnologische und sozialwissenschaftliche Themen diskutieren. Diese Themen gehören traditionell zu den Lehr- und Forschungsgebieten der Hochschule. An den Vorbereitungen der Konferenz waren u.a. Otfried Liepack von der NASA in Pasadena, Boris Samotokin von der Kiev International University und Prof. Dr. Gudrun Kammasch von der Internationalen Gesellschaft für Ingenieurpädagogik beteiligt. Schirmherr der SATERRA ist Hartmut Biele, Präsident des Sächsischen Landesamtes für Umwelt und Geologie.

In der Plenarveranstaltung wird neben anderen der ehemalige Vorstandsvorsitzende der enviaM AG, Karl-Heinz Klawunn, zum aktuellen Thema "Atomausstieg - und wie weiter?" sprechen. Einen Schwerpunkt der diesjährigen Konferenz bilden alternative Energien. Zudem wird - wie in der Vergangenheit auch - Erfolgen und Problemen der Raumfahrt besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

In zahlreichen Tagungsgruppen werden neben fachspezifischen auch sehr praxisbezogene Themen diskutiert. So nimmt zum Beispiel die Verkehrslärmbekämpfung breiten Raum im Tagungsprogramm ein. Michael Jäcker-Cüppers vom Umweltbundesamt stellt verschiedene Aktivitäten zur Minderung der Lärmbelastung durch Verkehrsbewegungen vor. Im Mittelpunkt seines Vortrages stehen dabei integrierte Maßnahmenkonzepte des Umweltbundesamtes, die alle Handlungsebenen einbeziehen (EU, Bund, Länder, Gemeinden etc). Er zeigt Defizite auf und bewertet sie hinsichtlich ihrer Wirkung und Integrationsfähigkeit.

Ähnlich aktuell ist ein weiteres Thema, dem sich Studenten der HTWM in einer Reihe von Studien gewidmet haben: Dem Einfluss der Belastung durch laute Musik auf die Hörfähigkeit Jugendlicher. Sie untersuchten überlautes Musikhören bei einer Gruppe von Schülern der 7. - 10. Klasse einer Mittelschule. Diskothekenbesuche bzw. häufiges und lautes Musikhören über Kopfhörer und der Einfluss auf die spür- und messbare Verschlechterung des Gehörs bilden den Schwerpunkt ihrer Studie. Das studentische Projekt erfasst die Häufigkeit und die typischen Schalldruckpegel bei der Nutzung tragbarer Wiedergabegeräte bei Schülern und Studenten. Die Ergebnisse werden bei der SATERRA vorgestellt.

Während und vor der von der Hochschule Mittweida veranstalteten SATERRA finden das Wirtschaftsforum des Landesamtes Mittweida sowie der Mittweidaer Career- und Firmentag, das Medienforum, das Existenzgründerseminar und der Informatiktag statt.

Das detaillierte Tagungsprogramm ist unter http://htwm.de/tagungen veröffentlicht. Dort lassen sich auch alle Informationen zu den einzelnen Tagungsgruppen, den Teilnehmern und zum Rahmenprogramm der SATERRA abrufen.

Hinweis für Journalisten:

Die Pressekonferenz zur SATERRA findet am 29. Oktober 2007, 11.00 Uhr in der Direktorenvilla der Hochschule Mittweida (FH), Leisniger Straße 7, 09648 Mittweida, statt. Parkplätze stehen im Hof zur Verfügung.

Ansprechpartner für die Presse:
Prof. Dr. phil. habil. Jan-Peter Domschke
Hochschule Mittweida (FH)
Institut für Technologie- und Wissenstransfer Mittweida
Technikumsplatz 17, 09644 Mittweida
Tel.: 03727 - 58 12 77
Fax: 03727 - 58 12 17
domschke@htwm.de
Weitere Informationen: http://htwm.de/tagungen
uniprotokolle > Nachrichten > Siebente Auflage der SATERRA mit breitem Themenspektrum
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/145712/">Siebente Auflage der SATERRA mit breitem Themenspektrum </a>