Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Uni Greifswald berät EU in Fragen der Fischereipolitik

24.10.2007 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Dr. Ralf Döring, Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Landschaftsökonomie der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Greifswald, ist von der EU-Kommission in den Wissenschafts-, Technik- und Wirtschaftsausschuss für die Fischerei (STECF) berufen worden. In dem wichtigsten Wissenschaftsgremium für Fischereipolitik auf Ebene der Europäischen Union ist er einer von 32 Experten, die die gemeinsame Fischereipolitik der Europäischen Union unterstützen. "Im STECF möchte ich vor allem meine Erfahrungen bezüglich einer ökosystemverträglichen Fischerei einbringen und mich besonders für die Verbesserung der Bedingungen für die kleine Küstenfischerei, die auch für Vorpommern von großer Bedeutung ist, einsetzen" erklärte der Greifswalder.

Im STECF beraten Wissenschaftler die EU-Kommission in allen Fragen der EU-Fischereipolitik, wozu die Fachbereiche Meeresbiologie, Meeresökologie, Fischereiwissenschaft, Fischfangtechnologie und Fischereiwirtschaft gehören. Sie erstellen insbesondere Berichte über die Lage und die wirtschaftlichen Auswirkungen der Fischereiressourcen sowie über die Entwicklung der Fischereitätigkeit unter Berücksichtigung biologischer, ökologischer, technischer und wirtschaftlicher Aspekte. Die Amtszeit der Ausschussmitglieder beträgt drei Jahre und kann verlängert werden. Die erste Sitzung findet vom 5. bis zum 9. November 2007 im norditalienischen Ispra statt.

Dr. Ralf Döring (geb. 1966 in Fritzlar, Hessen) ist seit 1996 Mitarbeiter am Lehrstuhl für Landschaftsökonomie des Institut für Botanik und Landschaftsökologie der Universität Greifswald. Unterbrochen wurde seine Tätigkeit durch eine Beschäftigung beim Sachverständigenrat für Umweltfragen in Berlin in den Jahren 2000 bis 2002. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität/Gesamthochschule Kassel (1988-1995) promovierte der Wirtschaftswissenschaftler zwischen 1996 und 2000 in den Spezialgebieten Fischereiökonomie und Fischereimanagement zur regionalen Küstenfischerei im Gebiet des Greifswalder Boddens. Seitdem arbeitet er insbesondere zu einer Theorie starker Nachhaltigkeit, zum ökosystemaren Ansatz im Fischereimanagement und zu langfristigen Bewirtschaftungsplänen für übernutzte Fischbestände.

Ansprechpartner an der Universität Greifswald
Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Landschaftsökonomie
Dr. Ralf Döring
Grimmer Str. 88, 17487 Greifswald
T +49 3834 86-41 27
E doering@uni-greifswald.de
http://www.uni-greifswald.de/~laoekon/
http://www.uni-greifswald.de

uniprotokolle > Nachrichten > Uni Greifswald berät EU in Fragen der Fischereipolitik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/145775/">Uni Greifswald berät EU in Fragen der Fischereipolitik </a>