Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Kleines Organ mit großer Wirkung - Uniklinikum Greifswald lädt zum Aktionstag "Bauchspeicheldrüse 2007" ein

24.10.2007 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Pankreas-Experten beantworten Fragen an der Telefon-Hotline und veranstalten Informationstag

Unter dem Motto "Kleines Organ - Große Wirkung" veranstaltet die Greifswalder Universitätsklinik zusammen mit der Gastro-Liga am Sonnabend, dem 3. November 2007, einen Aktionstag "Bauchspeicheldrüse 2007". Zu diesem Thema finden bundesweit Informationsveranstaltungen statt. Spezialisten der Kliniken für Innere Medizin A und der Chirurgie laden aus diesem Anlass in das Pommersche Landesmuseum zu einem öffentlichen Patienten-Symposium ein (s. Programm). Das allgemeinverständliche Informationsforum richtet sich in erster Linie an betroffene Patienten und deren Angehörige, aber auch an Interessierte und an behandelnde Ärzte. Der Eintritt ist frei; eine Anmeldung nicht erforderlich. Bereits am Freitag, dem 2. November, können über eine Telefon-Hotline Fragen an die Bauchspeicheldrüsen-Experten des Klinikums gestellt werden, die von 18.00 bis 20.00 Uhr unter der Nummer 03834-86 60 03 erreichbar sind. Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) gilt als empfindlichstes Organ des menschlichen Verdauungstrakts. Jährlich werden über 400 Patienten in Greifswald mit gesundheitlichen Problemen der Bauchspeicheldrüse behandelt, etwa 50 davon müssen sich einer Operation unterziehen.
Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse sind in der Bevölkerung noch weitestgehend unbekannt. Zwar wissen viele, dass die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) etwas mit dem in der Bauchspeicheldrüse gebildeten Insulin zu tun hat. Weniger bekannt ist, dass die Bauchspeicheldrüse unabhängig davon auch eine Vielzahl von lebenswichtigen Enzymen produziert, ohne die wir unsere Nahrung nicht verdauen können. Fehlen diese Stoffe oder werden sie nicht ausreichend produziert, weil die Bauchspeicheldrüse beispielsweise entzündet ist, drohen massive Verdauungsstörungen und ein Gewichtsverlust. In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 20.000 Menschen neu an Entzündungen des Pankreas, ca. 8.000 Menschen sind von der Diagnose des besonders bösartigen Bauchspeicheldrüsenkrebs betroffen. Die chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung ist die häufigste Erkrankung, die vor allem durch erhöhten Alkoholkonsum oder zum Beispiel durch Gendefekte hervorgerufen werden kann.

Die Mediziner des Uniklinikums möchten am Bauchspeicheldrüsen-Aktionstag in einer Reihe von Kurzvorträgen Ursachen sowie Diagnose- und Therapiemöglichkeiten der wichtigsten Erkrankungen dieses vielseitigen und sensiblen Organs vorstellen. Seit vier Jahren arbeitet am Universitätsklinikum Greifswald ein hoch spezialisiertes Expertenteam aus Gastroenterologen*, Chirurgen und Internisten in einem interdisziplinären Viszeralzentrum* zusammen. Für Erkrankungen im Magen- und Darmbereich sowie der Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse haben die Greifswalder Fachärzte eine gemeinsame Poliklinik sowie einen Notfall- und Intensivbereich geschaffen und führen regelmäßig gemeinsame Tumorkonferenzen und Sprechstunden durch.

Über eine rege Teilnahme am Bauchspeicheldrüsentag 2007 würden sich die Greifswalder Pankreasexperten sehr freuen und laden recht herzlich in das Pommersche Landesmuseum ein.

*Viszeralzentrum (viszeral - die Eingeweide betreffend)
*Gastroenterologen (Facharzt für Magen-, Leber-, Pankreas- und Darmleiden)

Einladung zum Aktionstag Bauchspeicheldrüse

Öffentliche Informationsveranstaltung

Sonnabend, 3. November 2007, 10:00 - 14:00 Uhr
Pommersches Landesmuseum, Rakower Straße 9, Greifswald

Vorträge

10:00 Uhr - Funktion der Bauchspeicheldrüse
10:15 Uhr - Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis)
10:45 Uhr - Chronische Pankreatitis
11:15 Uhr - Klinische Studien für Patienten

11:30 Uhr - Kaffeepause

12:00 Uhr - Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom)
12:30 Uhr - Ernährung bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
13:00 Uhr - Diskussionsrunde

13.30 Uhr - Imbiss

Telefon-Hotline zum Thema Bauchspeicheldrüse
Freitag, 2. November 2007 - 18.00 bis 20.00 Uhr
Telefon: 03834-86 60 03

Weitere Informationen:

http://www.gastro-liga.de
http://www.adp-dormagen.de

Ansprechpartner
Uniklinikum Greifswald
Klinik und Poliklinik für Innere Medizin A
Abteilung Gastroenterologie, Endokrinologie und Ernährungsmedizin
Dr. Peter Simon
Friedrich-Loeffler-Straße 23 a, 17475 Greifswald
T +49 3834 86-72 43
F +49 3834 86-72 34
E peter.simon@uni-greifswald.de
http://www.klinikum.uni-greifswald.de

uniprotokolle > Nachrichten > Kleines Organ mit großer Wirkung - Uniklinikum Greifswald lädt zum Aktionstag "Bauchspeicheldrüse 2007" ein
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/145778/">Kleines Organ mit großer Wirkung - Uniklinikum Greifswald lädt zum Aktionstag "Bauchspeicheldrüse 2007" ein </a>