Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Hochleistungsmedizin aus einer Hand

25.10.2007 - (idw) Universitätsklinikum Heidelberg

Universitätsklinikum Heidelberg und Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg streben eine Zusammenführung der Klinika unter einer Verantwortlichkeit an Das Universitätsklinikum Heidelberg und die Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg beabsichtigen, künftig sowohl medizinisch als auch kaufmännisch zusammenzugehen. Ziel ist die wirtschaftliche Sicherung universitärer Spitzenmedizin in ihrer vollen Bandbreite unter Erhalt der Arbeitsplätze. Mit der Absicht, unter Nutzung aller vorhandenen Potentiale Hochleistungsmedizin aus einer Hand bieten zu können, wird die Zusammenführung der Klinika unter einer Verantwortlichkeit und die gemeinsame Nutzung vorhandener Standorte angestrebt.

Die Aufsichtsräte und die Vorstände beider Kliniken sind davon überzeugt, dass der eingeschlagene Weg der Zusammenführung der beste ist, um die Spitzenpositionen der Orthopädischen Universitätsklinik und des Universitätsklinikums Heidelberg auf den Gebieten der Krankenversorgung, der Forschung und der Lehre zu sichern und auszubauen.

Der Vorstand des Universitätsklinikums Heidelberg und der Vorstand der Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg

Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
E-Mail: annette.tuffs(at)med.uni-heidelberg.de

Diese Pressemitteilung ist auch online verfügbar unter
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/presse

uniprotokolle > Nachrichten > Hochleistungsmedizin aus einer Hand
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/145826/">Hochleistungsmedizin aus einer Hand </a>