Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Forschungsergebnisse schützen und verwerten - Seminar Anfang Dezember

25.10.2007 - (idw) Universität des Saarlandes

Die Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (KWT) der Universität des Saarlandes veranstaltet am 4. Dezember 2007 ein Kurzseminar zum Thema Innovationsmanagement in Forschungsprojekten. Das Seminar beginnt um 9 Uhr 30 im Science Park 2. Beteiligt sind auch die Wissenschafts- und Technologietransfer GmbH, die European Research and Project Office GmbH sowie der IPR-Helpdesk.
Eine Anmeldung ist noch bis 20. November möglich. Wie sollen Wissenschaftler mit gemeinsam erworbenem Wissen bei Forschungsprojekten umgehen? Wissensvorsprung bedeutet heute einen Wettbewerbsvorteil. Eigenschaften wie Innovationsfähigkeit, Kreativität und Erfindungsreichtum nehmen eine immer wichtigere Stellung im internationalen Wettbewerb ein. Kooperationsprojekte in der Forschung sind darauf ausgerichtet, neues Wissen zu schaffen, das von den Partnern genutzt und verwertet werden kann.
Zum Wissensmanagement in Kooperationsprojekten gehören der Schutz des geistigen Eigentums, Regelungen hinsichtlich der Veröffentlichung der Ergebnisse oder Vereinbarungen über die Nutzung des Wissens in weiteren Projekten sowie in der Wirtschaft.
Viele Wissenschaftler haben keine Erfahrung im Umgang mit Verwertungs- und Schutzrechtsstrategien. Auch die vertraglichen und finanziellen Aspekte und die von den Förderprogrammen vorgegebenen Rahmenbedingungen sind oft unklar.
Das Kurzseminar vermittelt hierzu grundlegende Informationen und Instrumente. Die Veranstaltung richtet sich an Universitäts- und Juniorprofessorinnen und -professoren, Doktoranden, Studierende der Graduiertenkollegs und Multiplikatoren.

Als Referenten konnten führende Repräsentanten auf den Gebieten Schutzrechte- und Innovationsmanagement sowie Innovationsstrategien gewonnen werden. So hält unter anderem Hubert Rothe vom Deutschen Patent- und Markenamt in München einen Vortrag zum Thema: "Einführung in Schutzrechte -Verfahren in Deutschland mit Ausblick auf europäische und internationale Verfahren".

Kontakt und Anmeldung (bis zum 20. November):
Heike Scheuerpflug, European Research and Project Office GmbH
Tel.: 0681/95923380, E-Mail: h.scheuerpflug@eurice.eu
http://www.eurice.eu/index.php?id=12343

uniprotokolle > Nachrichten > Forschungsergebnisse schützen und verwerten - Seminar Anfang Dezember
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/145876/">Forschungsergebnisse schützen und verwerten - Seminar Anfang Dezember </a>