Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Mart-Stam-Förderpreis für junge Künstler vergeben

29.10.2007 - (idw) Kunsthochschule Berlin-Weißensee

Die Mart Stam Gesellschaft hat den Mart-Stam-Förderpreis in diesem Jahr an fünf junge Absolventen der Kunsthochschule Berlin-Weißensee vergeben. Eine unabhängige Jury wählte Arbeiten aus den Fachgebieten Bildhauerei, Bühnen- und Kostümbild, Mode-Design und Textil- und Flächen-Design aus. Der Preis wurde zum zehnten Mal verliehen. Die Mart Stam Gesellschaft, Förderverein der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, hat jetzt den Mart-Stam-Förderpreis 2007 vergeben. Fünf Diplomanden und Diplomandinnen der Kunsthochschule Berlin-Weißensee wurden von einer unabhängigen Jury mit dem seit 1997 jährlich ausgeschriebenen Preis gewürdigt.

Die Mart-Stam-Förderpreisträger 2007 sind:
MAREN GEERS, Bühnen- und Kostümbild, für ihre von Professor Peter Schubert betreute Arbeit, die sich mit der Unendlichkeit des menschlichen Gedächtnisses auseinander setzt, inspiriert von einer Erzählung Haruki Murakamis.

BERIT GREINKE, Textil- und Flächen-Design, für ihre von Prof. Tristan Pranyko betreute Arbeit "Monoline". In ihrem ästhetischen und gleichzeitig wissenschaftlichem Experiment bringt sie Bleistiftzeichnungen zum Klingen.

ILDIKO HETESI, Textil- und Flächen-Design, für ihre von Prof. Tristan Pranyko betreute Arbeit "Camouflaged Message", in der sie SPAM (unerwünschte E-Mail-Werbung) dekodiert und das daraus entstandene Material nach ästhetischen Gesichtspunkten neu strukturiert.

ANTJE KALUS, Mode-Design, für ihre Bekleidungskollektion, die Professor Patrick Rietz betreute. Sie ersann und gestaltete ein ästhetisch gelungenes und ökologisch nachhaltiges Konzept, das dem Konsumterror der Bekleidungsindustrie radikal entgegen steht.

FIETE STOLTE, Bildhauerei, für seine von den Professoren Karin Sander und Berndt Wilde betreute Arbeit "Die 8-Tage-Woche". Er entwickelte und testete im Selbstversuch die Einteilung eines Tages in 21 Stunden und die einer Woche in 8 Tage.

Somit gibt es nach zehn Jahren nun 69 Mart-Stam-Förderpreisträger. Die meisten von ihnen haben inzwischen eine erfolgreiche künstlerische oder gestalterische Laufbahn beschritten, sodass Professor Dr. Heik Afheldt, Vorsitzender der Mart Stam Gesellschaft, resümiert: "Der Mart-Stam-Förderpreis hat sich als erfolgreiche Nachwuchsförderung für die Absolventen der Kunsthochschule Berlin-Weißensee außerordentlich bewährt. " In diesem Jahr wurde der Mart-Stam-Förderpreis von der Deutschen Bank gefördert. Der Preis besteht in einem Katalog und einer Ausstellung der prämierten Arbeiten im Frühjahr 2008.

Die Mitglieder der Jury waren: Professor Dr. Heik Afheldt, Vorsitzender der Mart Stam Gesellschaft; Professor Dr. Kornelia von Berswordt-Wallrabe, Direktorin des Staatlichen Museums Schwerin; Professor Jean-Baptiste Joly, Direktor der Akademie Schloß Solitude Stuttgart (Jury-Vorsitzender); Alexandra Kiesel, Studentin Mode-Design; Professor Susanne Schwarz-Raacke, Gastprofessorin Produkt-Design; Professor Bente Stokke, Professorin Künstlerische Grundlagen; Prof. Gerhard Strehl, Rektor der Kunsthochschule Berlin-Weißensee.

uniprotokolle > Nachrichten > Mart-Stam-Förderpreis für junge Künstler vergeben
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/146062/">Mart-Stam-Förderpreis für junge Künstler vergeben </a>