Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald vergibt Fellowships an Hochschullehrer und Nachwuchswissenschaftler

31.10.2007 - (idw) Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald

Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald vergibt für das akademische Jahr 2009/10 jeweils 3 bis 6 "Alfried Krupp Senior Fellowships" und 3 bis 6 "Alfried Krupp Junior Fellowships".

Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald ist eine unabhängige, wissenschaftliche Einrichtung im Zentrum der traditionsreichen Universitäts- und Hansestadt an der Ostsee. Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat das Kolleg gemeinsam mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern und der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald gegründet, um die Exzellenz der Universität zu stärken.

Um ein "Alfried Krupp Senior Fellowship" können sich durch herausragende Leistungen in Forschung und Lehre ausgewiesene Wissenschaftler bewerben. Die "Alfried Krupp Junior Fellowships" werden an besonders qualifizierte promovierte Nachwuchswissenschaftler vergeben.

Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg eröffnet den Fellows die Möglichkeit, sich unabhängig von umfangreichen Lehrverpflichtungen auf eine größere wissenschaftliche Arbeit zu konzentrieren. Das Kolleg bietet zugleich die Chance, das wissenschaftliche Gespräch mit Fachkollegen und Studierenden der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald zu führen. Ein Bezug der wissenschaftlichen Vorhaben zu den Forschungsschwerpunkten der Universität (Lebenswissenschaften, Physik und Geowissenschaften, Kulturelle Interaktion mit Schwerpunkt Nord- und Osteuropa, Staat und Wirtschaft) ist deshalb erwünscht, jedoch keine Bedingung. Denkbar ist auch die gemeinsame Bewerbung mehrerer Wissenschaftler, die in Greifswald Vorhaben in interdisziplinärer und internationaler Zusammenarbeit verwirklichen wollen.

Fellows werden entweder für ein Semester (1. Oktober bis 31. März bzw. 1. April bis 30. September) oder für ein ganzes akademisches Jahr (1. Oktober bis 30. September) berufen. Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg stehen den Fellows mietfrei zur Verfügung. Die Fellowships sind den hohen Erwartungen an die wissenschaftlichen Leistungen der Bewerber entsprechend dotiert.

Die Richtlinien des Fellowship-Programms mit weiteren Hinweisen sind unter http://www.wiko-greifswald.de abrufbar.

Vorschläge und Bewerbungen für das akademische Jahr 2009/10 werden bis zum 29. Februar 2007 erbeten an den Wissenschaftlichen Direktor, Professor Dr. Dr. h. c. Klaus Pinkau, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, D-17487 Greifswald.

Weitere Auskünfte erteilt der Wissenschaftliche Geschäftsführer des Kollegs, Dr. Reinold Schmücker, Telefon + 49 (0) 3834 86-19001, E-Mail: reinold.schmuecker@wiko-greifswald.de.
Weitere Informationen: http://www.wiko-greifswald.de
uniprotokolle > Nachrichten > Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald vergibt Fellowships an Hochschullehrer und Nachwuchswissenschaftler
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/146201/">Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald vergibt Fellowships an Hochschullehrer und Nachwuchswissenschaftler </a>