Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Hamburg Media School startet neues Studienjahr mit Haspa-Stipendium

01.11.2007 - (idw) Hamburg Media School

Die Hamburg Media School (HMS) kann künftig ein weiteres Stipendium vergeben. Die Hamburger Sparkasse übernimmt die Studiengebühren für einen Nachwuchsjournalisten. Damit engagiert sich nun bereits das vierte namhafte Unternehmen mit einer direkten Journalismusförderung an der HMS. Das erstklassige Journalismus-Masterstudium an der Hamburg Media School ohne eigenen Kostenaufwand zu absolvieren, diese Möglichkeit bekommt zum Studienstart 2007 auch Margitta Schulze Lohoff. Die 25-jährige Studentin der Masterklasse 2009 erhält das Stipendium der Hamburger Sparkasse. Das Kreditinstitut gehört zu einer Gruppe von Förderern, die in diesem Jahr die Journalismusausbildung an der HMS unterstützen. Auch der Verband deutscher Zeitschriftenverleger, RTL Nord, der Allgemeine Hamburger Presseclub sowie die HMS selbst vergeben Stipendien an herausragende, besonders engagierte Studierende. "Die HMS hat sich zu einer wichtigen Säule für den Medienstandort Hamburg entwickelt. Als größte Bank in der Metropolregion Hamburg hat die Haspa ein vitales Interesse daran, dass alle Standortfaktoren stimmen. Der qualifizierte Nachwuchs spielt dabei eine ganz wichtige Rolle", so Haspa-Vorstandssprecher Dr. Harald Vogelsang.

Auch HMS-Geschäftsführer Eckbrecht von Grone freut sich über die Unterstützung der Hamburger Sparkasse: "Wenn man bedenkt, dass wir erst im November unsere ersten Journalismus-Absolventen entlassen, ist die wachsende Zahl der externen Stipendien ein deutliches Zeichen für die Anerkennung der HMS in der Wirtschaft. Wir hoffen, dass noch viele Unternehmen dem Beispiel der Haspa folgen werden und derart herausragenden Talenten eine große Chance eröffnen."

Die Stipendien an der Hamburg Media School werden personenbezogen als Vollförderung vergeben. Hauptkriterium der Vergabe ist neben den bisher erbrachten Leistungen im Erststudium auch das Abschneiden des Bewerbers im HMS-Assessment-Center. Die Stipendiaten für den Journalismus-Studiengang 2009 durchlaufen bis zu ihrem Abschluss, dem "Master of Arts (Journalismus)", sechs Trimester. Pro Jahr werden bis zu 25 Nachwuchsjournalisten aufgenommen.

Die Hamburger Sparkasse AG (Haspa) ist die marktführende Bank in der Metropolregion Hamburg. Sie bietet eine umfassende Palette von privaten und gewerblichen Finanzdienstleistungen. Einst gegründet als Sparkasse für "weniger bemittelte Bürger" entwickelte sie sich im Verlauf ihrer 180-jährigen Geschichte zu einer Retailbank für alle Hamburger. Weitere Informationen unter www.haspa.de.

Die als Public-Private-Partnership organisierte Hamburg Media School wird von über 25 renommierten Medienunternehmen getragen und bildet in ihren zweijährigen Aufbaustudiengängen Medienmanagement, Journalismus und Film auf professionellem Niveau angehende Kreative und Entscheider der Medienbranche aus. Weitere Informationen unter www.hamburgmediaschool.com.

uniprotokolle > Nachrichten > Hamburg Media School startet neues Studienjahr mit Haspa-Stipendium
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/146239/">Hamburg Media School startet neues Studienjahr mit Haspa-Stipendium </a>