Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. September 2014 

Friedrich-Loeffler-Institut koordiniert Forschungsverbund zu Q-Fieber

02.11.2007 - (idw) Senat der Bundesforschungsanstalten im Geschäftsbereich des BMELV

(Jena, Wusterhausen) Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) mit der Koordinierung des Projektverbundes "Erforschung der molekularen Pathogenese des Q-Fiebers und ihre Anwendung in der Diagnostik und Epidemiologie in Deutschland" beauftragt. Im Projektverbund arbeiten Partner aus Human- und Veterinärmedizin zusammen. Das Vorhaben läuft über 3 Jahre und ist insgesamt mit 2 Millionen Euro ausgestattet. Q-Fieber ist eine Infektion, die durch das Bakterium Coxiella burnetii verursacht wird. Sie kann sowohl Menschen als auch Tiere (z.B. Schafe) betreffen und zählt somit zu den Zoonosen. Menschen infizieren sich meistens über die Luft durch die Inhalation infektiöser Stäube. Coxiellen stellen ein besonderes gesundheitliches Risiko dar, da sie in der Umwelt sehr lange überleben können und die Aufnahme weniger Erreger ausreicht, um eine Erkrankung auszulösen. Das Spektrum der Krankheitserscheinungen beim Menschen reicht von grippeartigen Symptomen über Atemwegserkrankungen und Aborte bis hin zu Hepatitis und Myoperikarditis. Im Sommer 2005 kam es in Jena, ausgehend von einer Schafherde, zu einem größeren Q-Fieber-Ausbruch mit mehr als 320 gemeldeten erkrankten Personen.
Der Projektverbund wird von PD Dr. Heinrich Neubauer, dem Leiter des Instituts für bakterielle Infektionen und Zoonosen im FLI in Jena, koordiniert. Der Verbund umfasst fünf Einzelprojekte, u. a. zum Vorkommen von Coxielleninfektionen bei Mensch und Tier, zu den Übertragungswegen des Erregers sowie zur Verbesserung der Labordiagnostik. Das hieraus gewonnene Wissen des interdisziplinären Verbunds leistet einen Beitrag, um Q-Fieber-Ausbrüche mit ihren erheblichen gesundheitlichen und finanziellen Folgen zu vermeiden.

Nähere Informationen erteilt:
Dr. Christine Klaus
FLI, Standort Jena
Naumburger Straße 96a
07743 Jena
Tel.: 03641 - 804231
Mail: christine.klaus@fli.bund.de

uniprotokolle > Nachrichten > Friedrich-Loeffler-Institut koordiniert Forschungsverbund zu Q-Fieber
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/146288/">Friedrich-Loeffler-Institut koordiniert Forschungsverbund zu Q-Fieber </a>