Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

Herzwoche der Deutschen Herzstiftung vom 10. bis 17. November

02.11.2007 - (idw) Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

Verdacht auf Herzinfarkt? Sofort 112 wählen! (Frankfurt am Main, 2. November 2007) Ein Griff zum Telefon, der Leben rettet: Würden die Warnsignale eines Herzinfarkts immer ernst genommen und sofort der Notruf gewählt, könnten von den jährlich etwa 265.000 Infarktpatienten in Deutschland weit mehr überleben als bisher. Denn obwohl sich die medizinischen Behandlungsmöglichkeiten in den vergangenen Jahren deutlich verbessert haben, stirbt noch immer mindestens jeder zweite Patient an den Folgen eines Herzinfarkts. Sehr oft geschieht dies, weil nicht schnell genug auf Alarmsignale reagiert wurde.

Um hier durch gezielte Aufklärung der Bevölkerung Leben zu retten und Gesundheit zu erhalten, veranstaltet die Deutsche Herzstiftung vom 10. bis 17. November die bundesweite Herzwoche, die zum zehnten Mal stattfindet. Im Zentrum der Aktionswoche stehen das Erkennen von Infarkt-Alarmzeichen und das richtige Verhalten im Notfall. Ein weiterer Themenschwerpunkt betrifft das Grundleiden des Herzinfarkts, die Erkrankung der Herzkranzgefäße (koronare Herzkrankheit, KHK), deren Behandlung und Nachsorge.

An der Aufklärungskampagne beteiligen sich mehrere tausend Aktionspartner, darunter Krankenhäuser, niedergelassene Kardiologen, Gesundheitsämter, Krankenkassen, Volkshochschulen, Apotheken und Betriebe. Sie organisieren insgesamt rund 1200 Veranstaltungen wie Vorträge, Seminare, Telefonaktionen und Gesundheitstage. All diese können im Internet unter www.herzstiftung.de (Rubrik "Termine") abgerufen, unter Telefon 069 95 51 28-333 erfragt oder der Tagespresse entnommen werden.

Ein neuer Sonderband "Medikamente, Stents, Bypass - Therapie der koronaren Herzkrankheit", den die Deutsche Herzstiftung zur Herzwoche herausbringt, informiert auf 85 Seiten über die Behandlungsmöglichkeiten der KHK und gibt Patienten wertvolle Tipps für den Umgang mit ihrer Krankheit. Alle Artikel sind von namhaften Herzspezialisten laienverständlich geschrieben. Die Broschüre ist gegen drei Euro in Briefmarken anzufordern bei: Deutsche Herzstiftung e.V., Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt.

15/2007
Informationen:
Deutsche Herzstiftung e.V. Dr. Klaus Fleck / Pierre König
Pressestelle
Tel. 069/95 51 28-140
Fax 069/ 95 51-28-313
koenig@herzstiftung.de
www.herzstiftung.de
Weitere Informationen: http://www.herzstiftung.de
uniprotokolle > Nachrichten > Herzwoche der Deutschen Herzstiftung vom 10. bis 17. November
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/146297/">Herzwoche der Deutschen Herzstiftung vom 10. bis 17. November </a>