Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Jetzt über 180 Berufe bei www.LohnSpiegel.de - WSI-Tarifarchiv weitet Service-Angebot aus

07.11.2007 - (idw) Hans-Böckler-Stiftung

Wie viel verdient ein Chemietechniker? Was bekommt eine Reisebürokauffrau monatlich? Wie hoch ist das Gehalt eines Wirtschaftsingenieurs? Wie ist der Lohn eines Auslieferungsfahrers? Was haben Webmaster/-manager an Einkommen zu erwarten? Wie viel erhält ein Mechatroniker? Was verdient ein Fachinformatiker und wie viel bekommt eine Bankkauffrau?

Antworten darauf gibt die Internetseite http://www.lohnspiegel.de/ mit Informationen zu tatsächlich gezahlten Löhnen und Gehältern. Dabei handelt es sich um ein nicht-kommerzielles und kostenfreies Informations-Angebot, das vom WSI-Tarifarchiv in der Hans-Böckler-Stiftung betreut wird. Der LohnSpiegel bietet in seiner jetzt aktualisierten und erweiterten Version konkrete Angaben zu den Monatsvergütungen in mehr als 180 Tätigkeiten aus 30 Berufsbereichen an:

Architekturberufe, Raumplanung
Bank- und Finanzberufe
Bauberufe
Büro- und Verwaltung
Callcenter
Chemieberufe
Dienstleistungsberufe
EDV / IT - Berufe
Elektroberufe
Gebäudereinigung
Gesundheitsberufe
Handel
Handwerksberufe
Hotel, Gaststätten, Tourismus
Ingenieurberufe
Journalistische Berufe
Lehrerberufe
Marketing, Werbung, PR
Medien/Gestaltung
Metallberufe
Nahrungsmittelverarbeitung
Rechtsberufe
Sozialberufe
Spedition und Lager
Techniker/innen
Technische Zeichner/innen
Transport/Verkehr
Übersetzer/Dolmetscher
Weitere Wissenschaftsberufe
Wirtschaftswissenschaftler/in
Der LohnSpiegel informiert über Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen in den einzelnen Berufen. Er beziffert die Einkommensunterschiede je nach Berufserfahrung und Betriebsgröße und zwischen West- und Ostdeutschland.

Die Informationen beruhen auf den Angaben von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die die Internetseite http://www.lohnspiegel.de/ besuchen. Die jetzige Version basiert auf der Auswertung von rund 52.000 Fragebögen.

Die Internetseite bietet zahlreiche weitere Informationen rund um Lohn und Gehalt: zum Beispiel eine Datenbank mit tarifvertraglich geregelten Vergütungen, Hinweise zu Einkommen im IT-Sektor und zu Einstiegsgehältern von Hochschulabsolventen. Ein Brutto-Netto-Rechner zeigt, was am Ende von Lohn und Gehalt übrig bleibt. Der Fragebogen steht online unter http://www.lohnspiegel.de/ zur Verfügung. Unter den Teilnehmern, die in diesem Jahr den Fragebogen ausfüllen, wird eine zweiwöchige Reise nach Südafrika verlost.

Die Internetseite http://www.frauenlohnspiegel.de/ bietet ein vergleichbares Angebot mit zahlreichen Informationen, Hinweisen und Links zum Thema "Frau und Beruf".

Der LohnSpiegel ist Teil eines internationalen Projekts, das in mehreren europäischen und außereuropäischen Ländern läuft. In Deutschland wird der LohnSpiegel vom DGB und seinen Gewerkschaften unterstützt. Es bestehen Medienkooperationen mit verschiedenen Online-Portalen.
Weitere Informationen: http://www.boeckler.de/cps/rde/xchg/hbs/hs.xsl/320_89478.html - PM mit Ansprechpartnern
uniprotokolle > Nachrichten > Jetzt über 180 Berufe bei www.LohnSpiegel.de - WSI-Tarifarchiv weitet Service-Angebot aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/146542/">Jetzt über 180 Berufe bei www.LohnSpiegel.de - WSI-Tarifarchiv weitet Service-Angebot aus </a>