Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 31. August 2014 

Zeppelin Universität erneut ausgezeichnet im Wettbewerb "Land der Ideen"

15.11.2007 - (idw) Zeppelin University

Die Zeppelin Universität (ZU) in Friedrichshafen ist zum zweiten Mal nach 2005 als innovativer Ort im Wettbewerb "Land der Ideen" ausgezeichnet worden. Prämiert wurde ihr gemeinsam mit der Ashoka-Stiftung initiiertes Projekt "Du veränderst deine Welt", in dem Jugendliche aus der Bodenseeregion zu sozialem Engagement angeregt werden. Die ZU hatte im September gemeinsam mit Ashoka Jugendliche zwischen zwölf und 19 Jahren aufgerufen, Projekte im Sinne des Gemeinwohls zu entwickeln und dabei Dinge anzupacken, die ihrer Ansicht nach im Argen liegen. Dutzende von Ideen sind inzwischen bei der ZU eingegangen. Im Oktober wurden die Schülerinnen und Schüler von dafür eigens ausgebildeten ZU-Studierenden geschult, wie sie ihre Initiativen gezielt und erfolgreich in die Tat umsetzen können. Anfang Januar schließlich wird eine Jury alle diejenigen Aktivitäten, die ihr im Sinne der Förderung des Gemeinwohls Erfolg versprechend erscheinen, prämieren. Für sie gibt es dann ein Startkapital von 800 Euro.

"Eine bundesweite Auszeichnung für eine Universität zu erhalten ist nicht einfach. Eine zweifache Auszeichnung der ZU als Ort "Land der Ideen" ist natürlich gleich dreifach wundervoll: Erstens für die Schüler der Bodensee-Region, die ganz engagierte Sozialunternehmer werden. Zweitens für die Studierenden, die sich in einer begeisternden Form um dieses Projekt und die Schüler gekümmert haben und drittens für unseren internationalen Kooperationspartner Ashoka, die das praktische Sozialunternehmertum gemeinsam mit einer unternehmerischen Universität auch in Deutschland gewagt haben", freut sich ZU-Präsident Prof. Dr. Stephan A. Jansen, der mit Tim Göbel, Leiter Universitätsmarketing an der ZU, dieses Projekt vor einem Jahr initiiert hat. "Besonders freut uns, dass ein regionales Projekt für Jugendliche mit dieser Auszeichnung bundesweite Beachtung und Anerkennung erfährt", sagt dazu Tim Göbel.

Rund 1500 Orte hatten sich in diesem Jahr um die begehrte Auszeichnung beworben, 365 plus 1 (denn das Jahr 2008 ist ein Schaltjahr) wurden prämiert. Gewürdigt werden mit der Auszeichnung "Initiativen und Institutionen, Vereine und Verbände, in denen Innovationen entwickelt und Ideen kreiert werden", so die Initiative "Deutschland - Land der Ideen". Über die eingereichten Projekte entschied eine 17köpfige Jury unter dem Vorsitz von Professor Martin Roth, Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, und Professor Michael Hüther, Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln. Zu den Preisträgern 2008 zählen neben der ZU und Ashoka unter anderen auch die neue BMW-Welt in München, das "Bluetec"-Konzept für besonders abgasarme Dieselfahrzeuge der Daimler AG so-wie im Bodenseeraum die Solarfähre "Helio" in Radolfzell.

Bereits im Jahre 2005 war die Zeppelin Universität schon einmal als innovativer Ort im von Bundespräsident Dr. Horst Köhler initiierten Wettbewerb "Land der Ideen" ausgezeichnet worden. Damals war der innovative Ansatz der Privat-Uni gewürdigt worden. Ein zweites Mal prämiert zu werden, ist bislang erst rund einem Dutzend der Preisträger gelungen. Die offizielle Übergabe der Auszeichnung erfolgt am 10. Januar in Friedrichshafen.

uniprotokolle > Nachrichten > Zeppelin Universität erneut ausgezeichnet im Wettbewerb "Land der Ideen"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/147123/">Zeppelin Universität erneut ausgezeichnet im Wettbewerb "Land der Ideen" </a>