Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 26. Juli 2014 

Universität Wien: Erstmals Moraltheologie-Professur für eine Frau

22.11.2007 - (idw) Universität Wien

Zum ersten Mal in der über 250-jährigen Geschichte des Instituts für Moraltheologie der Universität Wien ist eine Frau als Lehrstuhlinhaberin berufen worden. Sigrid Müller ist Nachfolgerin des bisherigen Institutsvorstandes Günter Virt. Im deutschsprachigen Raum ist sie die erste Frau auf einem Konkordatslehrstuhl für Moraltheologie. Damit ist sie u.a. auch für die Ausbildung des Priesternachwuchses zuständig. Univ.-Prof. Dr. Sigrid Müller, geb. 1964 in Salach/Deutschland, studierte nach jahrelangem Engagement in der kirchlichen Jugendarbeit in Tübingen von 1984 bis 1991 katholische Theologie, Latein und Italienisch und spezialisierte sich dann in Moraltheologie, im Fächerkanon der theologischen Disziplinen der Name für "Ethik". Für ihre Dissertation über den spätmittelalterlichen Theologen Wilhelm von Ockham verbrachte sie zwei Jahre am St. John's College in Cambridge. Weitere Forschungsarbeiten führten sie nach Spanien, wo sie in Sevilla nach einer Ausbildung als systemische Familienberaterin auch praktische Erfahrung in diesem Beruf sammelte. Ihre Mitarbeit an internationalen wissenschaftlichen Forschungsprojekten rund um die historischen Zusammenhänge zwischen Moraltheologie und Philosophie in Spätmittelalter und Früher Neuzeit führten Müller an die niederländische Universität Nimwegen und ins belgische Leuven. Vor zwei Jahren ermöglichte eine Hertha-Firnberg-Stelle des FWF den Abschluss ihrer Habilitation. Am 1. September 2007 hat sie ihre Tätigkeit als Professorin für Moraltheologie am Institut für Moraltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien aufgenommen.

Ein Signal für engagierte KatholikInnen

"Ich bin mir bewusst, dass meine Berufung für viele engagierte Katholiken und vor allem Katholikinnen Anlass zur Freude ist, aber auch dass mit der neuen Aufgabe eine hohe Erwartungshaltung verbunden ist. Frauen bringen immer einen eigenen Schatz an Erfahrungen in die ethische Diskussion ein. Die Wahrnehmung wird einfach um eine Dimension breiter. Damit wird man in Forschung und Lehre der Lebenswirklichkeit gerechter", so die neu berufene Professorin und Institutsvorständin. Für die Zukunft des Instituts für Moraltheologie hat Sigrid Müller viele Pläne: Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Bio- und Nanowissenschaften in ethischen Fragen steht ebenso auf dem Programm wie die Internationalisierung der Fachkontakte und die Förderung von NachwuchswissenschaftlerInnen.

Rückfragehinweis:
Claudia Bernal Diaz
Institutsreferentin
Institut für Moraltheologie
Universität Wien
1010 Wien, Schenkenstraße 8-10
T +43-1-4277-309 01
moraltheologie@univie.ac.at
http://www.univie.ac.at/moraltheologie
Weitere Informationen: http://www.univie.ac.at/moraltheologie Institut für Moraltheologie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien http://univie.ac.at/175 Medienservice der Universität Wien mit Foto-Download
uniprotokolle > Nachrichten > Universität Wien: Erstmals Moraltheologie-Professur für eine Frau
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/147503/">Universität Wien: Erstmals Moraltheologie-Professur für eine Frau </a>