Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Phänomenologie des Geistes

07.12.2007 - (idw) Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Hegels Schlüsselwerk wurde vor 200 Jahren in Bamberg publiziert und ist Anlass für eine Tagung Vor 200 Jahren wurde in Bamberg ein Schlüsselwerk der gesamten Geistesgeschichte veröffentlicht: Georg Wilhelm Friedrich Hegels "Phänomenologie des Geistes". Das 200-jährige Jubiläum der Erstpublikation ist Anlass, über die jährliche Hegelwoche hinaus vom 13. bis 15. Dezember eine philosophische Tagung mit insgesamt zwölf Vorträgen an der Universität Bamberg abzuhalten. Vor allem zwei davon stehen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen.

Kriegswirren, insbesondere die verlorene Schlacht bei Jena/Auerstedt, bereiteten im Herbst 1806 der philosophischen Lehrtätigkeit von Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770 - 1831) in Jena ein jähes Ende und veranlassten ihn, in Bamberg eine Stelle als Zeitungsredakteur anzunehmen. Im dortigen Verlag von Joseph Anton Goebhardt wurde der "Erste Theil" von Hegels angekündigtem "System der Philosophie" gedruckt. Im Jahre 1807 erfolgte dann die vollständige Publikation dieses ersten Hauptwerkes des Philosophen, das mit seinem Untertitel "Die Phänomenologie des Geistes" zu einem kulturellen Welterbe wird. Hegel durchdringt in seiner "Phänomenologie" den gesamten Real- und Bildungskosmos seiner Zeit mit dem hohen Anspruch, alles auf den logisch notwendigen Entwicklungsgang des Geistes zurückzuführen. An diesem Anspruch scheiden und reiben sich die Geister bis auf den heutigen Tag.

Das wird auch auf der Tagung zum 200-jährigen Jubiläum der Erstpublikation deutlich werden. Zu zwei Vorträgen laden die Lehrstühle für Philosophie die interessierte Öffentlichkeit herzlich ein. Am Donnerstag, 13. Dezember, spricht Prof. Dr. Reiner Wiehl (Heidelberg) in der AULA der Universität (Dominikanerstraße 2a) über "Hegels Phänomenologie des Geistes und die Geisteswissenschaften heute".

Prof. Dr. Gerold Prauss (Freiburg) hält am Freitag, 14. Dezember, im Gebäude An der Universität 2, im Stucksaal 025, seinen Vortrag mit dem Titel "Hegels Aufnahme von Kants Moralphilosophie". Beide Vorträge beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Kontakt: Prof. Dr. Roland Simon-Schaefer, Lehrstuhl für Philosophie II, Telefon 0951 863 1950, E-Mail: roland.simon-schaefer@uni-bamberg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Phänomenologie des Geistes
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/148559/">Phänomenologie des Geistes </a>