Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

HPI-Studenten stellen Kindern Strategiespiele für 100-Dollar-Laptop bereit

20.12.2007 - (idw) Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

Potsdam. Kurz vor Weihnachten haben Studenten des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) Strategiesoftware für den soeben auf den Markt gekommenen 100-Dollar-Laptop vorgestellt. Kinder in Entwicklungs- und Schwellenländern, für die der kleine grüne Rechner entwickelt wurde, können sich übers Internet zunächst sieben Programme herunterladen, darunter zum Beispiel "Sokobänban" und "Same Game". Sie sind hier zu finden: http://www.swa.hpi.uni-potsdam.de/projects/olpc/index.html. Die Auswahl soll noch vergrößert werden. Die gemeinnützige Initiative "One Laptop per Child" (OLPC) will mit dem tragbaren Kinder-Computer, der den Namen XO trägt, die Bildungschancen verbessern helfen und die Kreativität fördern. Sie startete im November eine Spendenaktion. Für 399 US-Dollar können zunächst nur Personen mit Wohnsitz in den USA zwei dieser Rechner kaufen - im Paket. Einer wird von der Initiative als Spende an ein Kind in einem Entwicklungsland ausgeliefert, der andere an den Besteller selbst. "Give one, get one" heißt das entsprechende Programm.

Kinder in den Empfängerländern können sich nun über den WLAN-Anschluss ihrer XO-Lernmaschine ins Internet begeben und in Potsdam bearbeitete Strategieprogramme herunterladen. Bereitgestellt werden sie von Bachelorstudenten, die an der Vorlesung von Prof. Robert Hirschfeld, Leiter des HPI-Fachgebiets Software-Architekturen, teilnehmen. Diese werden auch weiterhin mit der Programmierplattform "Squeak" ähnliche Software für den XO-Rechner implementieren.

Dr. Michael Haupt und Jens Lincke, wissenschaftliche Mitarbeiter am Fachgebiet "Software-Architekturen" führten am Donnerstag, 20. Dezember, am HPI in Potsdam den 100-Dollar-Laptop in der Version vor, die der Serienproduktion am nächsten kam. Mit dabei war unter anderem auch Bachelorstudent Robert Krahn. Beim zweiten nationalen IT-Gipfel am 10. Dezember in Hannover hatte Krahn die Gelegenheit genutzt, Bundeskanzlerin Angela Merkel den Prototypen vorzuführen.
Weitere Informationen: http://www.hpi-web.de - Website des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) http://www.swa.hpi.uni-potsdam.de/projects/olpc/index.html - Strategiesoftware für 100-Dollar-Laptop http://www.laptop.org - Website der Initiative One Laptop per Child (OLPC) http://www.vpri.org - Website des Viewpoints Research Institute, Partner des HPI http://www.hpi.uni-potsdam.de/presse/download.html - Bundeskanzlerin Angela Merkel lässt sich Kinder-Laptop erläutern
uniprotokolle > Nachrichten > HPI-Studenten stellen Kindern Strategiespiele für 100-Dollar-Laptop bereit
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/149314/">HPI-Studenten stellen Kindern Strategiespiele für 100-Dollar-Laptop bereit </a>