Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. April 2014 

Dahlem Humanities Center der Freien Universität eröffnet

09.01.2008 - (idw) Freie Universität Berlin

Französischer Philosoph André Glucksmann hielt Festvortrag

Das Dahlem Humanities Center der Freien Universität ist am 8. Januar 2008 vor rund 700 geladenen Gästen feierlich eröffnet worden. Den Festvortrag hielt der französische Philosoph André Glucksmann zum Thema "1968-2008". An der Eröffnung nahmen auch die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, und der Berliner Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Prof. Dr. Jürgen Zöllner, teil. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der französischen Botschaft statt. André Glucksmann ist einer der herausragenden französischen Philosophen der Gegenwart. Der Schriftsteller und Essayist lebt in Paris. Seit vielen Jahren schreibt er Bücher gegen Fanatismus und die Dominanz von Ideologien. Glucksmann zählt zusammen mit Bernard-Henri Lévy und Alain Finkielkraut in Frankreich zu den Neuen Philosophen. Zuletzt erschien von ihm "Wut eines Kindes, Zorn eines Lebens" (2007).

Das Dahlem Humanities Center (DHC) bündelt die deutschlandweit einzigartige Breite geisteswissenschaftlicher Forschung an der Freien Universität Berlin. Es bildet einen interdisziplinären Forschungsrahmen für die verschiedenen geisteswissenschaftlichen Disziplinen.

Das DHC wird eine Reihe neuartiger Programme und Veranstaltungsreihen etablieren, um die regionale und internationale Vernetzung der Freien Universität auszubauen. Dazu gehören unter anderem fellowships für Wissenschaftler aus dem nicht-deutschsprachigen Ausland, die an der Freien Universität forschen und ihre Ergebnisse regelmäßig der Öffentlichkeit vorstellen, einwöchige Think Tanks, bei denen Forscher aus aller Welt sowie Wissenschaftler des DHC neuen Perspektiven geisteswissenschaftlicher Forschung nachgehen und die jährlich stattfindende Hegel-Lecture, die an weltweit herausragende Geisteswissenschaftler und Personen des kulturellen Lebens vergeben wird.

Zu den Kooperationspartnern des Dahlem Humanities Center gehören zahlreiche Forschungseinrichtungen, Museen, Theater, die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK), DeutschlandRadio sowie Universitäten aus dem Ausland.

Weitere Informationen:
Philipp Antony (Geschäftsführung), Telefon: (030) 838- 550 57, E-Mail: antony@zedat.fu-berlin.de,
Prof. Dr. Joachim Küpper (Sprecher), Telefon: (030) 838- 511 92, E-Mail: jokup@zedat.fu-berlin.de
Weitere Informationen: http://www.fu-berlin.de/dhc
uniprotokolle > Nachrichten > Dahlem Humanities Center der Freien Universität eröffnet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/149637/">Dahlem Humanities Center der Freien Universität eröffnet </a>