Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. September 2014 

Besser Leben durch Medical Wellness? - Deutscher Medical Wellness Kongress in Berlin

09.01.2008 - (idw) BioCon Valley Initiative

Einladung an die Medien zur bundesweiten Fachtagung in der Hauptstadt

Am Mittwoch, dem 23. Januar 2008, und Donnerstag, dem 24. Januar 2008, findet in der Messe Berlin zum zweiten Mal der "Deutsche Medical Wellness Kongress" statt (siehe Programm-Anhang). Zu der öffentlichen Fachtagung, die unter dem diesjährigen Motto "Ernährung, Bewegung, Entspannung - besser Leben durch Medical Wellness?" steht, werden unter anderem der Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, Dr. Klaus Theo Schröder, der Vorstandsvorsitzende der BARMER Ersatzkasse, Dr. Johannes Vöcking, sowie der Vorsitzende des Kuratoriums Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Prof. Horst Klinkmann, erwartet. Ziel der Veranstaltung ist es unter anderem, gelungene praktische Beispiele zu den Themen "Bewegung", "Ernährung" und "Entspannung" zu demonstrieren, sie in Foren auf ihren fachlich-theoretischen Gehalt zu prüfen und damit der Fachöffentlichkeit nachahmenswerte Beispiele zu präsentieren. So sollen für Anbieter als auch für gesundheitsorientierte Verbraucher praktische Orientierungshilfen entstehen.

Anfang 2007 haben die wichtigsten deutschen Fachverbände wie der "Deutsche Tourismusverband", der "Deutsche Heilbäderverband", der "Deutsche Medical Wellness Verband", die "Bundesvereinigung für Gesundheit" und der "Deutsche Turner-Bund" auf dem ersten "Medical Wellness Kongress" den Begriff "Medical Wellness" in einer gemeinsamen Kraftanstrengung definiert. Dies sollte die Basis zu einer notwendigen qualifizierten Debatte um Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten des Themas sein. Nach einem Jahr Praxis gilt es nun zu überprüfen, was aus dem vielversprechenden Ansatz geworden ist, wie die einzelnen Verbände mit dem Kompromissbegriff im Alltag umgehen, wo künftige Abstimmungsnotwendigkeiten und Handlungsstränge liegen.

Damals wie heute gilt: Das Thema Gesundheit entwickelt sich mehr und mehr zum Megatrend. Produkte und Angebote für Prophylaxe, Fitness und gesunde Ernährung haben Konjunktur. Aber nur auf seriöser medizinwissenschaftlicher Basis und gesicherter Qualität kann sich die Branche bei wachsender internationaler Konkurrenz positiv entwickeln.

Unter der Leitung von BioCon Valley als der Initiative für Life Science und Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird der Kongress durch eine Vielzahl von Bundes- sowie Landesverbänden und Institutionen aus der Gesundheits-, Tourismus- und Freizeitbranche gestaltet. Durch das Fachprogramm führen hochrangige Referenten und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Die Präsentationen führender Unternehmen und Institutionen der Gesundheitswirtschaft in der Bundesrepublik sowie die angenehme Gesprächsatmosphäre in der Messe Berlin bieten Gelegenheit zum Meinungsaustausch und fachlichen Diskurs.

Weitere Informationen und Programm unter: http://www.medical-wellness-kongress.de

Besser Leben durch Medical Wellness? - Deutscher Medical Wellness Kongress in der Messe Berlin

Mittwoch/Donnerstag, 23. /24. Januar 2008
Messe Berlin, Halle 7, Ebene 3, Eingang Süd, Messedamm 22, 14055 Berlin
Programm Mittwoch, 23. Januar 2008
09:00-10:45 Uhr - Eröffnungsveranstaltung
Kongresseröffnung durch Tilo Braune, Staatssekretär a. D., Kongresspräsident

Einführung
Staatssekretär Dr. Klaus Theo Schröder,
Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, Berlin

Statement
Minister Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

Dr. Johannes Vöcking, Vorstandsvorsitzender der Barmer Ersatzkasse, Wuppertal

Dr. Thomas Wessinghage, Ärztlicher Direktor Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

10:45-11:15 Uhr - P r e s s e k o n f e r e n z - parallel Brunchpause

11:15-12:45 Uhr

Workshop Bewegung

Richard Wiegert, Geschäftsführer Hotel Bornmühle GmbH & Co. KG, Groß Nemerow

Thomas Bank, Geschäftsführer SOLEMAR Wellness- und Gesundheitszentrum Kur und Bäder GmbH, Bad Dürrheim; Geschäftsführer der Deutschen Aqua-Fitness Akademie

Markus Hoppe, Geschäftsführer der Thermarium Bad Schönborn und der Deutschen Aqua-Fitness Akademie - Indoor Rowing und Team Rowing - Konzepte und Anwendung

Anna Gasse, Leiterin der Abteilungen Kundenbetreuung, Trainingsplanung, Ausbildungen bei Concept2 Rhein/Main,

13:00-14:30 Uhr - Plenarveranstaltung Bewegung

Podiumsdiskussion mit Frank Ebel, Staatssekretär a. D.,
Präsident des Berliner Turnerbund Verband für Turnen, Gymnastik, Freizeit- und Gesundheitssport e. V.

14:30-15:00 Uhr - Kaffeepause

15:00-16:30 Uhr - Workshop Entspannung

Susan Schäfer, Präventionscenterleiterin der IKK-Nord in Neubrandenburg Anti-Stress-Projekt

Dr. Josef Meier, Gründer des IBS Mentaltraining, München

Angela Miller, Mitbegründering des IBS - Institut für Bewusstseinsschulung und Mentaltraining, München Relax Berlin

Thomas Reformat, Geschäftsführer relax - Rehabilitation und Prophylaxe GbR

16:45-18:15 Uhr - Plenarveranstaltung Entspannung

Podiumsdiskussion mit Detlef Jarosch, Geschäftsführer des Europäischen Gesundheitszentrums für Naturheilverfahren am Sebastian Kneipp Institut, Bad Wörishofen
Stefanie Nordmann, M. A., Geschäftsführerin Denkfabrik - Personal- und Strategieberatung, Stralsund

18:30-19:00 Uhr - Zusammenfassung
Tilo Braune, Staatssekretär a. D., Kongresspräsident

19:30 Uhr - Abendempfang

Programm Donnerstag, 24. Januar 2008

09:00-10:00 Uhr - Plenarveranstaltung

Vortrag "Wein und Ernährung"
Prof. Dr. Klaus Jung, Leitung der Abteilung Sportmedizin im Fachbereich 02 Sozialwissenschaften, Medien und Sport der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

10:00-10:30 Uhr - Kaffeepause

10:30-12:00 Uhr - Workshop Ernährung & Alter

Blaue Lupine - Karin Petersen, BioCon Valley, Rostock

Fit im Alter - Ricarda Holtorf, Oecotrophologin; Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V., Bonn

12:00-13:00 Uhr - Pause

13:00-14:30 Uhr - Plenarveranstaltung Ernährung & Alter

Univ.-Prof. Dr. Helmut Heseker, Ernährungswissenschaftler an der Universität Paderborn; Vizepräsident der DGE Deutsche Gesellschaft für Ernährung

14:30-15:00 Uhr - Kaffeepause

15:00-16:30 Uhr
Plenarveranstaltung: Medical Wellness ein Jahr nach der Definition - wie geht es weiter?


Moderation
Tilo Braune, Staatssekretär a. D., Kongresspräsident

Kontakt
Medical Wellness Kongress
c/o Agentur WOK
Johanna Rosenkranz
Palisadenstraße 48, 10243 Berlin
T +49 30 49 85 50 24
F +49 30 49 85 50 40
E info@medical-wellness-kongress.de

Steinke + Hauptmann
PR- und Medienagentur GmbH
Hinrich Schnell
Alter Markt 15, 18055 Rostock
T +49 381 25 28 760
F +49 381 25 28 761
E info@steinke-hauptmann.de

uniprotokolle > Nachrichten > Besser Leben durch Medical Wellness? - Deutscher Medical Wellness Kongress in Berlin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/149652/">Besser Leben durch Medical Wellness? - Deutscher Medical Wellness Kongress in Berlin </a>