Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 26. Juli 2014 

RUB-Termine: "Skills Day" für Schüler ++ Abschiedssymposium ++ Sonntags-Matinée

17.01.2008 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

++ Schüler absolvieren Lernparcours ++

80 Sechstklässler des Burggymnasiums Essen kommen am Donnerstag, 24.1. zum ersten so genannten Skills Day an die RUB (von 10 bis 13 Uhr in GB 03/149). Sie absolvieren einen Lernparcours mit verschiedenen Stationen, die Lehramtsstudierende des Englischen Seminars entwickelt haben. Die Studierenden begleiten die Schüler und stehen ihnen hilfreich zur Seite. Ziel ist, das Sprachenlernen zu optimieren. Dazu haben die Studierenden unter Anleitung von Prof. Dr. Markus Ritter das Lernen einer Fremdsprache aus der Perspektive jüngerer Schüler betrachtet und passende Materialien erstellt. Die mit den Schülern gemachten Erfahrungen sollen sie anschließend mit Blick auf ihr Berufsziel reflektieren. Geplant ist, den Skills Day zu einer festen Einrichtung an der RUB zu machen.

** Weitere Informationen: Prof. Dr. Markus Ritter, Tel. 0234/32-22601, E-Mail: markus.ritter@rub.de

++ Abschiedssymposium für Rainer Guski ++

Der Bochumer Psychologe Prof. Rainer Guski wird am Donnerstag, 24.1. mit einem Symposium in den Ruhestand verabschiedet (ab 10.15 Uhr, Veranstaltungszentrum, Saal 1). In kurzen Vorträgen decken die Gastredner aus Bochum, Berlin, Dortmund und Hamburg die ganze Bandbreite von Guskis Fachgebiet, der Umwelt- und Kognitionspsychologie, ab. Inhaltlich geht es unter anderem um das psychologisch betrachtete Wohnen, die Wahrnehmung und Wirkung urbaner Umwelt oder aktuelle Forschungsfragen zur Lokalisation bewegter Schallquellen ("Ja, wo rauschen sie denn?"). Zum Abschluss der Veranstaltung gibt Prof. Guski selbst einen Einblick in "Neues aus der Belästigungsforschung" unter dem Titel "Lärm machen immer die Anderen".

** Weitere Informationen: Arbeitseinheit Umwelt- und Kognitionspsychologie, Tel. 0234/32-28670, E-Mail: ecopsy@rub.de

++ Wie schreibt man die Geschichte des Ruhrgebiets? ++

Mit einer öffentlichen Sonntags-Matinée am 27. Januar, ab 11 Uhr beginnt im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets eine Reihe von Veranstaltungen, die die Entstehung des "Historischen Lesebuchs Ruhrgebiet" begleiten. Ziel ist, Experten und ein interessiertes Publikum ins Gespräch zu bringen über Ziele, Inhalte und Besonderheiten eines solchen Lesebuchs, das bis 2010 entstehen soll. Die Auftaktveranstaltung steht unter der Leitfrage "Wie schreibt man die Geschichte des Ruhrgebiets?" Prof. Dr. Klaus Tenfelde (RUB) stellt das Projekt vor, ehe Experten aus Essen, Bielefeld und Jena, allesamt Kenner des Ruhrgebiets, kritisch mit konzeptionellen und methodischen Fragen des Lesebuchs auseinandersetzen. In einer weiteren Veranstaltung, voraussichtlich gegen Ende des Jahres, berichten Zeitzeugen aus ihrer jeweiligen Perspektive über den Wandel des Ruhrgebiets.

** Weitere Informationen: Dr. Thomas Urban, Stiftung Bibliothek des Ruhrgebiets, Clemensstr. 17-19, 44789 Bochum, Tel. 0234/32-28822, E-Mail: thomas.urban@rub.de

uniprotokolle > Nachrichten > RUB-Termine: "Skills Day" für Schüler ++ Abschiedssymposium ++ Sonntags-Matinée
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/150034/">RUB-Termine: "Skills Day" für Schüler ++ Abschiedssymposium ++ Sonntags-Matinée </a>