Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Erster deutscher Masterstudiengang Beratung und Sozialrecht

01.04.2003 - (idw) Fachhochschule Frankfurt (Main)

Als erste deutsche Hochschule bietet die Fachhochschule Frankfurt am Main - University of Applied Sciences (FH FFM) den Masterstudiengang "Beratung und Sozialrecht - Counsellor" an. "Ziel des Studienganges ist es, Fachkräften im Beratungsbereich berufsbegleitend Spezialisierungen zu ermöglichen", sagt Helmut Schellhorn. Der Professor erklärt: "Mit dem Masterabschluss sind die Absolventinnen und Absolventen in psychosozialer und sozialrechtlicher Beratung, in Mediation und Krisenintervention wissenschaftlich qualifiziert." Die Beratung bezieht sich auf Einzelpersonen, Gruppen oder Organisationen sowie auf unterschiedliche Problem- und Konfliktlagen.

Der berufsbegleitende Studiengang dauert sechs Semester; Voraussetzung ist ein abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium.

Bewerbungsschluss: 15. Juli 2003; Beginn der Lehrveranstaltungen:
2. Oktober 2003.

Semestergebühren: 173,87 Euro und Kosten für Einzelsitzungen.

Information: Telefon 069/1533-2656, email: nixdorf@fb4.fh-frankfurt.de
uniprotokolle > Nachrichten > Erster deutscher Masterstudiengang Beratung und Sozialrecht

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/15024/">Erster deutscher Masterstudiengang Beratung und Sozialrecht </a>