Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Fakultät für Erziehungswissenschaft verabschiedet Professor Hans-Uwe Otto

25.01.2008 - (idw) Universität Bielefeld

Der renommierte Erziehungswissenschaftler lehrt und forscht seit mehr als 30 Jahren

Der Bielefelder Erziehungswissenschaftler Dr. Dres. h.c. Hans-Uwe Otto, Professor für Sozialpädagogik an der Fakultät für Erziehungswissenschaft, wird im Februar nach mehr als 30jähriger Tätigkeit an der Universität Bielefeld pensioniert. Zu diesem Anlass findet am 2. Februar eine Abendveranstaltung zum Thema "34 Jahre Soziale Arbeit in Bielefeld: Impressionen von Innen und Außen" statt.

Hans-Uwe Otto, 1940 in Husum geboren, studierte in Dortmund und Münster und promovierte 1974 an der Universität Bielefeld. Noch im selben Jahr übernahm er eine Professur an der Pädagogischen Hochschule Westfalen-Lippe in Bielefeld, seit 1979 ist er Professor für Sozialpädagogik an der Universität Bielefeld. Otto war seither in zahlreichen Ämtern tätig, unter anderem als Dekan der Fakultät für Erziehungswissenschaft (ehemals Pädagogik) und als Prorektor der Universität Bielefeld sowie von 1991 bis 1993 als kommissarischer Rektor der pädagogischen Hochschule Halle-Köthen. Daneben nahm und nimmt Otto verschiedene Funktionen als Leiter und Gutachter in pädagogischen Fachgremien und wissenschaftlichen Organisationen im nationalen und auch internationalen Bereich wahr. Otto trug maßgeblich dazu bei, die Erziehungswissenschaft und die Soziale Arbeit im Kontext allgemeiner sozialwissenschaftlicher Theoriebildung zu profilieren. Ende letzten Jahres erhielt er die Ehrendoktorwürde der Technischen Universität Dortmund, bereits 1994 die Ehrendokorwürde der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Arbeitsschwerpunkte in den letzten Jahren waren unter anderem die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Rahmen des von der Bielefelder und der Dortmunder Universität gemeinsam betriebenen DFG-Graduiertenkollegs "Jugendhilfe im Wandel" sowie die Internationalisierung der Sozialen Arbeit. Der Erziehungswissenschaftler gründete zwei international anerkannte Magazine, das "European Journal of Social Work" und "Social Work & Society" sowie die "International Social Work & Society Academy", der er als Präsident vorsteht. Hans-Uwe Otto wird zum Ende des Wintersemesters zwar seine Lehrtätigkeit beenden, aber der Universität noch erhalten bleiben: als Senior Researcher der Bielefelder Erziehungswissenschaft wird er im Rahmen des "Bielefeld Center for Capability and Educational Research" noch drei weitere Jahre seine Erfahrung in Projektakquise und -management einbringen.

Zur Feier am 2. Februar ab 18.00 Uhr in der Mensa der Fachhochschule, Kurt-Schumacher-Strasse, werden mehr als 300 geladene Gäste aus dem In- und Ausland erwartet. Grußworte werden unter anderem der Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld, Eberhard David, Bielefelds Polizeipräsident Erwin Südfeld, der Rektor der Universität Bielefeld, Prof. Dr. Dieter Timmermann, und Vertreter von nationalen Fachverbänden sprechen.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Kontakt:
Dr. Petra Bollweg, Tel: 0521 / 106-3381, E-Mail: petra.bollweg@uni-bielefeld.de

Das Foto ist abrufbar unter: www.uni-bielefeld.de | Aktuelles | Aktuelle Pressemitteilungen | Pressemitteilung Nr. 10/2007

uniprotokolle > Nachrichten > Fakultät für Erziehungswissenschaft verabschiedet Professor Hans-Uwe Otto
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/150462/">Fakultät für Erziehungswissenschaft verabschiedet Professor Hans-Uwe Otto </a>