Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Der Teilchenbeschleuniger LHC soll zum Innovationstreiber werden

29.01.2008 - (idw) Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Meyer-Krahmer: "CERN wird für Unternehmen immer interessanter"

Der Countdown für den Start eines neuen weltweit einzigartigen Teilchenbeschleunigers geht in die entscheidende Phase: Im Oktober wird der Large Hadron Collider (LHC) auf dem Gelände der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) in Genf eingeweiht. "Auch wenn die neue Anlage der Grundlagenforschung dient, werden die beim Bau gewonnenen Erkenntnisse Grundlage für viele Innovationen sein", sagte Prof. Frieder Meyer-Krahmer, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Um den dazu notwendigen Wissenstransfer voranzutreiben, finden am Dienstag und am Mittwoch die 10. Industrieausstellung "Germany at CERN" und das 1. "Innovationsforum im CERN" statt.

Die Industrieausstellung ermöglicht der deutschen Industrie, die langjährige und erfolgreiche Kooperation mit dem CERN weiter zu vertiefen. Das Innovationsforum gibt Unternehmen und Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, die im Beschleuniger LHC und seinen Detektoren eingesetzte Hochtechnologie kennenzulernen, um später darauf aufbauend eigene Ideen anzubieten. "Die vielen kleineren und mittleren Unternehmen, die mitmachen, stehen für die breite Produktpalette und die hohe Spezialisierungsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Sie zeigen gleichzeitig das hohe Interesse am CERN", sagte Staatssekretär Meyer-Krahmer.

Als Nutzer modernster Technologien in der Tiefsttemperatur- und Vakuumtechnik, der Supraleitung, der Magnettechnik, der Mikroelektronik und der Informationsverarbeitung sind die am CERN arbeitenden 8000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler schon heute wichtige Geschäfts- und Innovationspartner für deutsche Unternehmen. Andererseits ist das erarbeitete Know-how eine wichtige Quelle für neue Ideen und die zukünftige Entwicklung der Unternehmen. Diese gute Zusammenarbeit soll weiter ausgebaut werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Industrieausstellung und des Innovationsforums erhoffen sich interessante Einblicke in die Arbeit des CERN, innovative Anregungen für die eigene Arbeit und zahlreiche neue Kontakte.

Im Oktober wird der LHC eingeweiht. Damit wird die mehr als 50-jährige Erfolgsgeschichte des CERN, die für wissenschaftliche Spitzenleistungen und vorbildliche internationale Zusammenarbeit steht, mit einem weiteren wichtigen Projekt fortgeschrieben. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt erwarten von den neuen Forschungsmöglichkeiten einen noch besseren Einblick in die Entstehung und Zusammensetzung der Materie und in die Kräfte, die sie zusammenhalten.

Das Programm finden Sie auf www.innovationsforum-cern.de. Informationen zum CERN gibt es auf der Webseite der Organisation unter www.cern.ch.
Weitere Informationen: http://www.bmbf.de/press/2222.php
uniprotokolle > Nachrichten > Der Teilchenbeschleuniger LHC soll zum Innovationstreiber werden
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/150566/">Der Teilchenbeschleuniger LHC soll zum Innovationstreiber werden </a>