Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. September 2014 

Software aus einem Guss - eine durchgängige Toolkette vereinfacht Softwareentwicklung

18.02.2008 - (idw) Fraunhofer-Gesellschaft

In Zukunft benötigen die Automobilhersteller weniger Zeit für die Entwicklung ihrer Software. Möglich wird dies durch das neuentwickelte CAMoS Framework der Fraunhofer ESK. Es handelt sich hierbei um eine Toolkette, die durchgängig vom Softwaredesign bis zur Softwareentwicklung, u. a. für MOST (TM) eingesetzt werden kann. So werden die üblichen Brüche zwischen den einzelnen Phasen der Softwareentwicklung vermieden. Präsentiert wird dieses Framework auf der Embedded World in Nürnberg. Bislang verwenden die Entwickler bei der Softwareentwicklung unterschiedliche Werkzeuge für Design, Simulation, Prototyping, Erstellung des Seriencodes und Test. Die Prozessbrüche zwischen den einzelnen Entwicklungsphasen erhöhen jedoch die Fehleranfälligkeit der neuen Software.

Die Ingenieure der Fraunhofer ESK verfolgen einen anderen Ansatz: Ihr Framework versetzt den Anwender in die Lage, alle Entwicklungsstufen mit nur einem einzigen Werkzeug auf Basis von Standardformaten zu bearbeiten. Die Folge: Alle Informationen bleiben erhalten und Veränderungen an den Funktionen können beliebig oft zwischen den verschiedenen Phasen vorgenommen werden. Die durchgängige Toolkette garantiert dabei einen konsistenten Datenfluss.

Die Arbeitsweise des CAMoS Frameworks
Die Wissenschaftler nutzen das Framework für die modellgetriebene UML-basierte Softwareentwicklung. Es abstrahiert die Kommunikationsmechanismen zwischen den einzelnen Funktionen - angefangen von der Spezifikationsphase über die Simulation bis hin zur Erprobung der Software in einem realen Automobilnetzwerk. Auch die Generierung des Seriencodes läuft dann direkt über das Framework. Dabei werden die jeweiligen Kommunikationsschnittstellen des Steuergeräte-Betriebssystems, wie z.B. die MOST(TM) Netservices, verwendet. So kann der aus dem Modell generierte Code einfach in die Steuergeräte integriert werden.

Das CAMoS Framework arbeitet mit den Modellierungswerkzeugen und der Simulationsumgebung von Rhapsody. Der Anwender kann sehr einfach komplexe Softwaresysteme und ihre Kommunikation modellieren und in einem weiteren Schritt prototypisch in der realen Fahrzeugumgebung oder auf der eigentlichen Zielplattform ausführen und testen.

Maßgeschneiderte Softwareentwicklung
Die Einsatzgebiete des CAMoS Frameworks sind vielfältig. Durch seinen modularen Aufbau kann es individuell an ein jeweils vorgegebenes Kommunikationsverhalten angepasst werden. Außerdem ist es möglich, spezielle Protokolle und eigene Schnittstellenspezifikationen in das Framework zu integrieren.
Weitere Informationen: http://www.esk.fraunhofer.de _ Pressemitteilungen
uniprotokolle > Nachrichten > Software aus einem Guss - eine durchgängige Toolkette vereinfacht Softwareentwicklung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/151622/">Software aus einem Guss - eine durchgängige Toolkette vereinfacht Softwareentwicklung </a>