Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Zentrum für Veterinary Public Health gegründet

19.02.2008 - (idw) Universität Leipzig

An der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig wurde jetzt das Zentrum "Veterinary Public Health" (VPH) gegründet, das sich mit veterinärmedizinischen Aufgaben im öffentlichen Gesundheitswesen beschäftigt. Das Zentrum umfasst die Disziplinen Lebensmittelhygiene, Fleischhygiene, Milchhygiene, Tierseuchenbekämpfung, Tierschutz, Tierhygiene einschließlich Tierhaltung, Epidemiologie und Biometrie. Es rekrutiert sich damit aus den Instituten für Lebensmittelhygiene sowie Tierhygiene und Öffentliches Veterinärwesen. Eine enge Kooperation wird insbesondere mit dem Institut für Pharmakologie, Pharmazie und Toxikologie angestrebt.

"Notwenig wurde die Gründung dieses Zentrums", so dessen Sprecher und Dekan der Veterinärmedizinischen Fakultät, Prof. Dr. Karsten Fehlhaber, "weil sich aus dem freien Warenverkehr und der enorm erhöhten Mobilität weltweit höhere Ansprüche an die Lebensmittelsicherheit und an die Qualität in der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Tierärzte ergeben. Wir wollen durch Bündelung der vorhandenen Ressourcen und Einbeziehung externer Kompetenz das tierärztliche Tätigkeitsfeld auf dem Gebiet der VPH in Lehre, Weiterbildung und Forschung so fördern, dass es sich zu einem profilbestimmenden Schwerpunkt an unserer Fakultät entwickelt."

Mit der Gründung des Zentrums will man bei Forschungsprojekten ener zusammenwirken und die fachliche Außenwirkung der Fakultät auf dem Sektor "Veterinary Public Health" erhöhen, indem regelmäßig Angebote in der Fort- und Weiterbildung unterbreitet werden sowie eine hochrangige bundesweite Fortbildungsveranstaltung etabliert wird. Außerdem will man Tiermedizinstudenten für eine spätere Tätigkeit auf dem Gebiet Veterinary Public Health motivieren. Gemeinsam wollen alle im Zentrum Zusammenwirkenden Doktorandenseminare durchführen sowie Labors, Geräte und Arbeitskräfte nutzen und so die Effizienz in der wissenschaftlichen Arbeit erhöhen. Weitere Ziele sind die Entwicklung zu einem Zentrum für Kommunikation und Medienarbeit in Bezug auf die wissenschaftlichen Grundlagen der Veterinary Public Health und die Durchführung gemeinsamer Weiterbildung auch im Bereich des European College of Veterinary Public Health.

Das Zentrum arbeitet unter Beibehaltung der Institutsstrukturen gemäß Sächsischem Hochschulgesetz. Es wird von einem Vorstand geleitet. Der Vorstand wählt für die Dauer von zwei Jahren aus dem Kreis der Universitätsprofessoren einen Sprecher des Zentrums sowie dessen Stellvertreter, außerdem beruft er einen "wissenschaftlichen Beirat", dem auch hervorragende Fachvertreter anderer wissenschaftlicher Einrichtungen und Fachbehörden angehören.

Marlis Heinz

weitere Informationen:

Prof. Dr. Karsten Fehlhaber
Telefon: 0341 97-38000
E-Mail: dekanat@vmf.uni-leipzig.de
www.vmf.uni-leipzig.de

uniprotokolle > Nachrichten > Zentrum für Veterinary Public Health gegründet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/151698/">Zentrum für Veterinary Public Health gegründet </a>