Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Von Krankheitserregern und Leben in kochender Säure

03.03.2008 - (idw) Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (Main)

Schülerkongress in Frankfurt: Experten sprechen vor Jugendlichen Wie entsteht Krebs? Warum sind Influenza-Viren, die Erreger der Grippe, jedes Jahr von Neuem gefährlich? Und wie gelingt es manchen Mikroorganismen, in kochender Schwefelsäure zu überleben?

Diese und zahlreiche andere Fragen beantwortet das Vortragsprogramm des Schülerkongresses "Faszination Mikrobiologie und Biotechnologie", der von 10. bis 12. März interessierten Jugendlichen offen steht - und natürlich auch wissbegierigen Eltern. Die Informationen sind allgemein verständlich aufbereitet, kommen aber aus erster Hand: Professoren und Hochschul-Dozenten, die sich als Spezialisten mit den behandelten Themen befassen, halten die je 45 Minuten langen Vorlesungen. Sie sind jeweils vormittags von 9.15 bis 13 Uhr zu hören, das detaillierte Programm finden Sie unter www.vaam.de.

In den Pausen bietet sich ein Rundgang auf dem "Markt der Möglichkeiten" an, wo die Schüler probeweise selbst experimentieren, sich über Studien- und Ausbildungswege in den Biowissenschaften informieren oder einfach Unterrichtsmaterialien mitnehmen können. Ein zentraler Programmpunkt sind verschiedene Experimentalkurse, in denen die Schüler lernen können, wie man DNA und Proteine aus Bakterien isoliert oder wie man Strom aus Joghurt erzeugt. Das Angebot richtet sich an Schüler der Sekundarstufe II.

Die Veranstaltung findet parallel zu einem wissenschaftlichen Kongress an der Universität Frankfurt statt, den die Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) und die Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) gemeinsam organisieren. "Zu der großen Tagung erwarten wir rund 1200 Wissenschaftler aus aller Welt", erklärt VAAM-Geschäftsführerin Dr. Katrin Muth, "und einige von ihnen kommen zwischendurch zum Schülerkongress, um den Jugendlichen für ihre Fragen zur Verfügung zu stehen."

Der Schülerkongress "Faszination Mikrobiologie und Biotechnologie"

Ort: Campus Riedberg der Universität Frankfurt / Niederursel

Zeit: Montag, 10. März bis Mittwoch, 12. März 2008
Täglich: 09.15-13.00 Vorträge
10.00-14.00 "Markt der Möglichkeiten"
09.00-12.00 und 13.00-16.00: Experimentierkurse (bereits ausgebucht)

Zielgruppe: Schüler der Sekundarstufe II

Ansprechpartner: Dr. Katrin Muth, 069 / 660 567 - 20, muth@vaam.uni-halle.de

Programm: www.vaam.de

Die Veranstalter:
Die Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) vertritt rund 3000 Wissenschaftler, die an der Erforschung von Bakterien und anderen Mikroorganismen arbeiten. In der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM), Deutschlands größter Fachgesellschaft für die Lebenswissenschaften, sind rund 5500 Mitglieder aus Forschung, Lehre und Industrie organisiert.
Weitere Informationen: http://www.vaam.de
uniprotokolle > Nachrichten > Von Krankheitserregern und Leben in kochender Säure
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/152387/">Von Krankheitserregern und Leben in kochender Säure </a>