Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Krieg und Pädagogik

04.04.2003 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Kurzfassung eines Memorandums von Bildungsreformern, u. a. von der Universität Jena

Jena/Tübingen (04.04.03) Auch Kinder und Jugendliche sind dem gegenwärtigen Kriegsgeschehen und den Berichten darüber ausgesetzt und erwarten Reaktionen der Erwachsenen. Ein bundesweiter Initiativkreis (Akademie für Bildungsreform, Jena/Tübingen) hat deshalb ein Memorandum zum Thema "Krieg und Pädagogik" veröffentlicht. Es richtet sich an alle, die in Erziehungsverantwortung stehen.

Das Memorandum empfiehlt

- dem Thema Krieg nicht auszuweichen, es aber auch den Kindern nicht aufzunötigen, wo sie selbst ihm ausweichen möchten;

- den Tendenzen der Medienberichte entgegenzutreten, wo sie mit Schreckensbildern Angst verbreiten, das Kriegsgeschehen als beherrschbare Technik stilisieren und Manifestationen der Macht verherrlichen oder wo sie seine Folgen verharmlosen;

- mit den Kindern und Jugendlichen klare Informationen zu suchen, Berichte und Meinungen auszutauschen, nach Hintergründen zu fragen und damit Vereinfachungen und Feindbildern entgegenzuwirken;

- Spiele zuzulassen und zu begleiten, in denen die Kinder mit dem Kriegsgeschehen auf ihre Art umzugehen suchen;

- auch öffentliche Formen der Auseinandersetzung wie Demonstrationen, Projekte, Theaterszenen oder Filmveranstaltungen zu unterstützen;

- Solidarität zu üben, sich mit dem Schicksal der Menschen in den Kriegsgebieten zu beschäftigen, Initiativen und Hilfsprojekte zu fördern;

- beim Eintreten für die Menschenrechte, für die Demokratie und für die Vereinten Nationen nicht nachzulassen;

- der Gefahr eigener Entmutigung und derjenigen der Kinder standzuhalten.

Der Wortlaut des Memorandums ist abrufbar unter www.demokratisch-handeln.de, genau: http://www.demokratisch-handeln.de/wissenschaft/Krieg-paed/krieg%20und%20paed_mit%20Einfuehrung.pdf

Wenn Sie dieses Memorandum mit unterzeichnen möchten, schreiben Sie bitte an: krieg-und-paedagogik@imaginata.de ; Fax: 03641/889912 oder 889932.

V.i.S.d.P.:
Prof. Dr. Peter Fauser, Löbstedter Str. 67, 07749 Jena, Tel.: 03641 / 889910
Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Erziehungswissenschaften
uniprotokolle > Nachrichten > Krieg und Pädagogik

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/15264/">Krieg und Pädagogik </a>