Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. April 2014 

Die verschiedenen Gesichter der Multiplen Sklerose

04.04.2008 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Klinik für Neurologie der Universität Jena veranstaltet am 9. April Patientenakademie zu "Multipler Sklerose" Jena (04.04.08) Die Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems. Ihre Ursachen sind bis heute nicht geklärt und noch immer ist sie nicht heilbar. Aber ihr Verlauf kann günstig beeinflusst und die Verstärkung der Symptome können hinausgezögert werden.

Welche Möglichkeiten und Neuerungen in der Forschung und der Behandlung es gibt, das präsentiert die Klinik für Neurologie der Universität Jena im Rahmen der nächsten Patientenakademie, die sich dem Thema "Multiple Sklerose" widmet. Die Patientenakademie, die sich an Patienten, Angehörige und alle Interessierten richtet, findet am 9. April von 17.00-19.00 Uhr im Hörsaal 4 des Uni-Campus (Carl-Zeiß-Str. 3) - direkt an der Endstation der Straßenbahnlinie 5 - statt.

PD Dr. Matthias Schwab, Leiter des MS-Zentrums an der Jenaer Klinik für Neurologie, wird über die verschiedenen Gesichter der MS berichten. Dr. Tjalf Ziemssen von der Klinik für Neurologie der Universität Dresden stellt innovative Therapien der schubförmigen MS vor. Und Dr. Barbara Teubner aus der Gemeinschaftspraxis für Neurologie im Ambulanten Medizinischen Zentrum Jena präsentiert den aktuellen Stand der Therapie der chronischen progredienten Verlaufsform der MS.

Im Anschluss an die Vorträge besteht die Möglichkeit zu individuellen Fragen.
Weitere Informationen: http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Die verschiedenen Gesichter der Multiplen Sklerose
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/153995/">Die verschiedenen Gesichter der Multiplen Sklerose </a>