Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Greifswalder Slawist für langjährige Verdienste um die deutsch-russische Zusammenarbeit ausgezeichnet

04.04.2008 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Für seine hervorragenden Leistungen um die wissenschaftlichen Beziehungen zu Osteuropa ist dem am Lehrstuhl für slawische Sprachwissenschaft beschäftigten Wissenschaftler der Universität Greifswald Dr. Dr. h.c. Harry Walter die akademische Auszeichnung mit dem Titel "Professor h.c." (lat. honarius causa) verliehen worden. Die auf Beschluss des Akademischen Senats der Staatlichen Universität Kostroma "N.A. Nekrasov" und nach Zustimmung der "Attestationskommission" der russischen Regierung vergebene Ehrenerweisung würdigt die langjährigen Verdienste des Slawisten bezüglich der bilateralen Zusammenarbeit mit russischen Universitäten. Dies umfasst sowohl die Kooperation bei wissenschaftlichen Projekten als auch die studentische Ausbildung. So entstanden in einer über 20 Jahre andauernden Kooperation mit russischen Wissenschaftlern über 290 wissenschaftliche Arbeiten, darunter 30 Buchpublikationen. An der staatlichen Nekrasov-Universität Kostroma arbeitet der Slawist am "Russisch-Deutschen Zentrum für kulturelle Beziehungen", wo er unter anderem Vorlesungen zu Fragen der interkulturellen Kommunikation und zur Phraseologie sowie zum deutsch-slawischen Sprachkontakt hält. Zurzeit konzentriert sich seine Arbeit auf ein in diesem Forschungsgebiet bisher einmaliges "Wörterbuch deutscher aktiver Biblismen mit russischen Äquivalenten" sowie ein vor allem für die studentische Ausbildung geeignetes "Deutsch-russisches Sprichwörterbuch".

Prof. h.c. Dr. Dr. h.c. Harry Walter (geb. 1956 in Schwedt/Oder) ist seit 1980 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Greifswalder Slawistik, seit 1995 am Lehrstuhl für slawische Sprachwissenschaft. 2006 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Staatlichen Universität Sankt Petersburg und 2007 die Verdienstmedaille der Universität Szczecin. Zu seinen Themenschwerpunkten gehört unter anderem die Lexikologie und Lexikographie des slawischen Substandards (sprechsprachlicher Gesamtbereich unterhalb der normierten Standardsprache, zum Beispiel die lässige Umgangssprache, der Jugendjargon, der Drogenslang) und eine umfangreiche Lehrbuchtätigkeit für Schulen und Universitäten.

Stichwort "Professor ehrenhalber" - Ein Professor ehrenhalber muss im Allgemeinen nicht die klassische akademische Laufbahn antreten, um sein Berufsleben nach der Habilitation der Forschung und Lehre zu widmen. Die Auszeichnung wird in der Regel für besondere wissenschaftliche, künstlerische oder auch politische Leistungen vergeben.

Ansprechpartner an der Universität Greifswald
Philosophische Fakultät/Institut für Slawistik
Prof. h.c. Dr. Dr. h.c. Harry Walter
Domstraße 9/10, 17487 Greifswald
T +49 3834 86-32 10
E walter@uni-greifswald.de
http://www.phil.uni-greifswald.de/Homepage_Harry_Walter.harry_walter.0.html?&no_cache=1
http://www.uni-greifswald.de

uniprotokolle > Nachrichten > Greifswalder Slawist für langjährige Verdienste um die deutsch-russische Zusammenarbeit ausgezeichnet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/154036/">Greifswalder Slawist für langjährige Verdienste um die deutsch-russische Zusammenarbeit ausgezeichnet </a>