Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Wie aus einem Patent wirtschaftlicher Erfolg wird

16.04.2008 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Universität Jena veranstaltet am 23. April den Workshop "Praxis der Patentverwertung" Jena (16.04.08) Die Friedrich-Schiller-Universität Jena hat im Jahr 2007 insgesamt 38 Schutzrechte angemeldet, darunter 31 Patente. Solche gesicherten Erfindungen sind eine gute Grundlage, um die eigene Firma zu gründen und den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Aber auch für andere Erfinder, Wissenschaftler und Vertreter der Wirtschaft kann der Besitz eines Patents zur sprudelnden Einnahmequelle werden.

Wie dies geht und was dabei zu beachten ist, darüber informiert der Workshop "Praxis der Patentverwertung", den die Universität Jena am 23. April beim Deutschen Patent- und Markenamt in Jena veranstaltet. Der Workshop wird im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Unternehmerakademie Thüringen" im Verbund mit dem "Gründer- und Innovationscampus Jena-Weimar" sowie dem Technologie- und Gründerzentrum Gera und dem GNT e. V. veranstaltet.

Der Workshop richtet sich an interessierte Wissenschaftler, Gründer und Unternehmer und alle Interessierten.

Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter "Aktuelles" bei: http://www.gruenderservice.uni-jena.de. Dort - oder bei Roland Popp (roland.popp@uni-jena.de) - sind auch Anmeldungen möglich, die bis 21. April beim Veranstalter eingegangen sein müssen.

Kontakt:
Roland Popp
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Gründer- und Innovationscampus Jena-Weimar
07737 Jena
Tel.: 03641/943147
E-Mail: roland.popp[at]uni-jena.de
Weitere Informationen: http://www.gruenderservice.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Wie aus einem Patent wirtschaftlicher Erfolg wird
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/154736/">Wie aus einem Patent wirtschaftlicher Erfolg wird </a>