Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. April 2014 

Und was essen wir morgen? Zwischen Fast Food und Biokost

17.04.2008 - (idw) Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

"Wissenschaft im Bistro" - Fragen Sie Experten an Ihrem Tisch

Donnerstag, 24. April, Beginn: 19.30 Uhr (geöffnet ab 19 Uhr)
Wissenschaftszentrum Bonn, Ahrstraße 45 Wir werden zu dick, wir essen das Falsche, wir nehmen uns zu wenig Zeit - Experten fordern immer wieder eine gesündere Ernährung. Essgewohnheiten und -kulturen verändern sich durch flexible Arbeitszeiten, neue Lebensstile, globale Märkte. Immer neue Lebensmittel sollen uns satt machen: nach Fast Food oder Biokost nun Designer-Lebensmittel, wie Functional Food oder Nano Food. Die sollen jung halten und schön machen, lockt die Werbung. Was bringen die neuen Kreationen? Sind Bioprodukte wirklich gesünder? Oder schmeckt das Essen ohnehin bald überall auf der Welt gleich, wie es Hamburger-Ketten vormachen?

Diese und andere Fragen beantworten Experten aus der Wissenschaft Neugierigen und Interessierten bei "Wissenschaft im Bistro", dem Treffpunkt von Forschung und Alltag. Anders als bei Podiumsdiskussionen sitzen die Experten mit den Gästen in lockerer Bistro-Atmosphäre an einem Tisch und diskutieren im kleinen Kreis. Passend zum Thema wird eine Kostprobe gereicht! Der Eintritt ist frei.

Trio MedienService, die Bonner Agentur für Wissenschaft und Forschung, lädt Sie im Namen des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft herzlich ein zu "Wissenschaft im Bistro".

Bitte melden Sie sich als Medienvertreterin oder -vertreter bis zum 21. April an: service@trio-medien.de oder Fax: 0228/0180 16 63
Wir freuen uns, wenn Sie in Ihrem Medium auf die Veranstaltung hinweisen.

Fragen beantworten:
Privatdozent Dr. Thomas Ellrott, Ernährungspsychologe, Universität Göttingen
Prof. Dr. Ingrid-Ute Leonhäuser, Ökotrophologin, Universität Gießen
Prof. Dr. Peter Stehle, Ernährungswissenschaftler, Universität Bonn
Privatdozent Dr. Bernhard Watzl, Ernährungsphysiologe, Max Rubner-Institut, Karlsruhe

Journalistinnen von Trio MedienService führen durch den Abend (http://www.trio-medien.de)

Für Interview-Wünsche vor Beginn der Veranstaltung und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Trio Medien Service, Katja Spross und Christian Hohlfeld, Tel: 0228/180 16 62, E-Mail: hohlfeld@trio-medien.de

Mehr zu den Experten von Wissenschaft im Bistro:

Privatdozent Dr. Thomas Ellrott, Universität Göttingen, untersucht an der Ernährungspsychologischen Forschungsstelle vor allem Fragen rund um Adipositas und Essverhalten. Seine Themen bei "Wissenschaft im Bistro": Warum zeigen die meisten Diäten keine Langzeitwirkung? Wie lernen Kinder essen? Das von ihm mitentwickelte Ernährungs- und Bewegungsprogramm "Fitte Schule" führt Kinder und Jugendliche spielerisch an einen aktiven und gesunden Lebensstil heran.

Prof. Dr. Ingrid-Ute Leonhäuser, Universität Gießen, beschäftigt sich damit, wie sich verändertes Arbeits- und Freizeitverhalten auf unsere Essgewohnheiten auswirken. Ihre Themen bei "Wissenschaft im Bistro": Globalisierung der Lebensmittelmärkte, Esskultur und Lebensstil - Wie essen Familien heute? Was ist vom Essen in Schulen und Kantinen zu halten und wie ernähren sich Familien mit geringen Einkommen?

Prof. Dr. Peter Stehle, Universität Bonn, erforscht die Funktion von Nährstoffen und ihre Bioverfügbarkeit, das heißt, welche Menge eines Nährstoffs tatsächlich aus dem Lebensmittel in den Körper aufgenommen wird. Seine Themen bei "Wissenschaft im Bistro": Gesundheitsfördernde Ernährung - Brauchen wir neue Lebensmittel? - Stichwort Functional Food. Müssen sich alte Menschen anders ernähren als junge? Eine seiner Studien ergab: Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen fehlen häufig wichtige Nährstoffe.


Privatdozent Dr. Bernhard Watzl, Max Rubner-Institut, Karlsruhe, ist Experte auf dem Gebiet der sekundären Pflanzenstoffe. Seine Themen bei "Wissenschaft im Bistro": Prävention durch Ernährung - Verringerung des Risikos für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Welche Lebensmittel wirken besonders gut? Sind Biolebensmittel gesünder?

uniprotokolle > Nachrichten > Und was essen wir morgen? Zwischen Fast Food und Biokost
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/154848/">Und was essen wir morgen? Zwischen Fast Food und Biokost </a>