Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Neuer Promotionsstudiengang für Absolventen von Kunst-, Design- und Gestaltungshochschulen

17.04.2008 - (idw) Bauhaus-Universität Weimar

Ein bundesweit einzigartiger Promotionsstudiengang für Absolventen von Kunst-, Design- und Gestaltungshochschulen wird ab dem Wintersemester 2008/09 an der Fakultät Gestaltung der Bauhaus-Universität eingerichtet. Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2008/09 ist der 31. Mai 2008. Mit der Einführung eines Ph.D-Studienganges speziell für Absolventen von Kunst-, Design- und Gestaltungshochschulen hat die Bauhaus-Universität Weimar ihr Angebot an postgradualen Studiengängen weiter ausgebaut.

Die besonderen Merkmale und Unterschiede gegenüber üblichen geisteswissenschaftlichen Promotionsstudiengängen liegen darin, dass der Ph.D.-Studiengang sich ausschließlich an Absolventen von Kunst- und Gestaltungshochschulen (Diplom- oder Master-Abschluss) richtet und jeder Ph.D.-Student von zwei Mentoren (einem Wissenschaftler und einem Künstler oder Gestalter) betreut wird. Die Graduierung erfolgt üblicherweise innerhalb eines dreijährigen Curriculums und schließt mit einer Ph.D.-Arbeit ab, die gleichgewichtig aus einem wissenschaftlichen und einem künstlerischen oder gestalterischen Anteil besteht. Der Abschlusskandidat erhält dann den Titel "Doctor of Philosophy (Ph.D.) im Promotionsstudiengang Kunst und Design" oder "Doctor of Philosophy (Ph.D.) im Promotionsstudiengang Freie Kunst".

Grundlage dieses Angebotes der Fakultät Gestaltung ist das "Weimarer Modell", das durch die interdisziplinäre Studienstruktur der Projekte, die quantitative Ausstattung und qualitative Arbeitsweise der Werkstätten und Ateliers sowie durch das begleitende, mit der Projektarbeit verbundene Lehrangebot der wissenschaftlichen Lehrgebiete geprägt ist. Neben den Studiengängen Freie Kunst, Produkt-Design, Visuelle Kommunikation, Lehramt an Gymnasien Erst- und Doppelfach Kunsterziehung, Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien gewährleisten fünf wissenschaftliche Lehrgebiete eine intensive wissenschaftliche Ausbildung der Studierenden: Ästhetik, Geschichte und Theorie des Design, der Kunst und der Visuellen Kommunikation, sowie die Kunstdidaktik. Damit kann die Ausbildung in der Fakultät Gestaltung universitäre Ansprüche erfüllen und weist zudem in der bundesdeutschen Kunsthochschullandschaft eine beispielhafte Vernetzung zwischen Theorie und Praxis auf.

Mit dem neuen Ph.D.-Studiengang besteht in der Fakultät Gestaltung nun ein postgraduales Curriculum, welches das interdisziplinäre Lehrmodell der Fakultät Gestaltung für die wissenschaftliche Graduierung von Künstlern und Gestaltern weiterführt. Die besondere Qualifikation der Absolventen von Kunst- und Gestaltungshochschulen wird auf dem Gebiet der Wissenschaft ergänzt und ermöglicht einen im deutschsprachigen Raum einzigartigen kunst- und gestaltungsspezifischen wissenschaftlichen Ph.D.-Abschluss. Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2008/09 ist der 31. Mai 2008.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Siegfried Gronert
(Koordinator des Ph.D. Kunst und Design / Freie Kunst)
Professur Geschichte und Theorie des Design
Geschwister-Scholl-Straße 15
D-99423 Weimar

Tel.: 03643-583327
E-mail: siegfried.gronert@gestaltung.uni-weimar.de
Weitere Informationen: http://www.uni-weimar.de/gestaltung/cms/struktur/phd/
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer Promotionsstudiengang für Absolventen von Kunst-, Design- und Gestaltungshochschulen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/154923/">Neuer Promotionsstudiengang für Absolventen von Kunst-, Design- und Gestaltungshochschulen </a>