Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Erfolgreiche Fußball-Roboter

23.04.2008 - (idw) Freie Universität Berlin

An der Freien Universität entwickelte humanoide Roboter gewinnen die "Iran Open 2008"

Bei den "Iran Open" waren die Roboter-Teams der Freien Universität Berlin gleich doppelt erfolgreich. Das dreiköpfige "FUmanoid"-Fußballteam aus menschenähnlichen Robotern gewann beim RoboCup-Wettbewerb im iranischen Qazvin und landete mit drei Punkten Vorsprung auf dem ersten Platz. Auch beim Hindernis-Parcours war das Roboter-Team der Freien Universität am schnellsten und geschicktesten und sicherte sich so die zweite Goldmedaille im Wettbewerb. Das fußballspielende "FUmanoid"-Team der Freien Universität spielt in der Liga der bis zu 60 Zentimeter großen humanoiden Roboter. Im Kopf der Roboter ist eine Miniatur-Videokamera installiert, über die sie das Feld und den Ball sehen können. Gesteuert werden die Technik-Athleten über einen Chip, der die Motoren in den Robotergelenken dirigiert. Die Hard- und Software für das FUmanoid-Team wurden von Studenten und Mitarbeitern des Instituts für Informatik der Freien Universität entwickelt. Das Fußball-Roboter-Team besteht seit zwei Jahren. Zurzeit trainieren die Maschinensportler für die RoboCup-Weltmeisterschaft im Sommer in China.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
Professor Dr. Raúl Rojas, Institut für Informatik, Telefon: 030 / 838-75130,
E-Mail: rojas@inf.fu-berlin.de

uniprotokolle > Nachrichten > Erfolgreiche Fußball-Roboter
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/155276/">Erfolgreiche Fußball-Roboter </a>