Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Wiederentdecktes Bach-Werk: Erstausgabe und Erstaufnahme stehen bevor

28.04.2008 - (idw) Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Die von Musikwissenschaftlern der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) entdeckte Orgelfantasie "Wo Gott der Herr nicht bei uns hält" von Johann Sebastian Bach wird am Dienstag, 10. Juni 2008, während der Händel-Festspiele in Halle erstmals wieder aufgeführt. Die Erstausgabe erscheint beim ortus musikverlag, die Erstaufnahme beim Plattenlabel cpo. Der international renommierte Organist Martin Haselböck spielt die Orgelfantasie am 10. Juni in einem Konzert der Händel-Festspiele 2008 in der Marktkirche zu Halle an der Schukeorgel. Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Im Rahmen des Konzerts wird die von Stephan Blaut und Dr. Michael Pacholke erarbeitete Erstausgabe der Komposition vorgestellt. Sie erscheint beim ortus musikverlag (Beeskow, Brandenburg), der sich in den vergangenen Jahren um die Edition mitteldeutscher Barockmusik besonders verdient gemacht hat.

Die erste Aufnahme des Werkes wird Gerhard Weinberger vornehmen, der in diesem Jahr mit einer letzten CD (u. a. "Kunst der Fuge") die Gesamtaufnahme der Orgelwerke J. S. Bachs beim Plattenlabel cpo (classic production osnabrück) abschließt.

"Diese Entscheidungen berücksichtigen sowohl die regionale wie auch die internationale Dimension des Fundes. Sie dokumentieren darüber hinaus die engen Kontakte zwischen Musikforschung und musikalischer Praxis, die das Institut für Musik der Universität Halle-Wittenberg wie auch die Hallische Händel-Ausgabe seit jeher pflegen", sagte Prof. Dr. Wolfgang Hirschmann vom Institut für Musik der MLU.

Von der Orgelfantasie Bachs waren vor der Wiederentdeckung nur die ersten fünf Takte bekannt. Die Komposition liegt in Form einer Abschrift des ehemaligen Leipziger Thomaskantors Wilhelm Rust in der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) in Halle vor. Die ULB ersteigerte vor wenigen Wochen einen Teilnachlass von Rust.

Ansprechpartner
Prof. Dr. Wolfgang Hirschmann
Tel.: 0345 55 24550
E-Mail: wolfgang.hirschmann@musikwiss.uni-halle.de

Stephan Blaut
Tel.: 0345 50090233
E-Mail: blaut@musik.uni-halle.de
Weitere Informationen: http://idw-online.de/pages/de/news255361
uniprotokolle > Nachrichten > Wiederentdecktes Bach-Werk: Erstausgabe und Erstaufnahme stehen bevor
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/155546/">Wiederentdecktes Bach-Werk: Erstausgabe und Erstaufnahme stehen bevor </a>