Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 14. November 2018 

Jenaer Mathematiker in Südafrika geehrt

05.05.2008 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Prof. Dr. Albrecht Pietsch von der Universität Jena erhält Ehrendoktorwürde in Pretoria Jena (05.05.08) Der Jenaer Mathematiker Prof. Dr. Albrecht Pietsch ist jetzt mit der Ehrendoktorwürde der Universität Pretoria geehrt worden. Pietsch ist für seine lebenslange überragende Forschung in der Mathematik allgemein und in der Analysis im Besonderen ausgezeichnet worden.

Albrecht Pietsch lehrte seit 1965 Mathematik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Der 1934 in Zittau geborene Pietsch hatte 1958 sein Diplom an der Universität Leipzig erworben, ein Jahr später bekam er die Doktorwürde an der Technischen Universität Dresden verliehen. Nach über 30 Jahren als Hochschullehrer trat Pietsch 1999 in den Ruhestand.

Der Mathematiker Albrecht Pietsch wurde 1970 mit dem Nationalpreis der DDR ausgezeichnet, im Jahr 1974 wurde er in die Akademie der Wissenschaften berufen.

Die wissenschaftliche Karriere von 13 südafrikanischen Mathematikern sei maßgeblich durch Pietschs Arbeiten beeinflusst worden, heißt es in der Begründung der Ehrendoktorwürde. Neun dieser Wissenschaftler gehörten der Universität Pretoria an. Pietschs Name ist untrennbar verbunden mit einer Reihe fundamentaler Ergebnisse der modernen Analysis. Eine dieser Erkenntnisse ist als "Pietschs Faktoren-Theorem" bekannt geworden.

Kontakt:
Prof. Dr. Wilhelm Rudolf Rossak
Dekan der Fakultät für Mathematik und Informatik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 1-4, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 946000
E-Mail: rossak[at]minet.uni-jena.de

uniprotokolle > Nachrichten > Jenaer Mathematiker in Südafrika geehrt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/155862/">Jenaer Mathematiker in Südafrika geehrt </a>