Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

Bundesweit einzigartig: Geoinformatik-Fernlehrgang der Universität Osnabrück mit Gütesiegel

08.05.2008 - (idw) Universität Osnabrück

Die Zertifizierungsstelle cert:it (Berlin) hat dem Institut für Geoinformatik und Fernerkundung (IGF) der Universität Osnabrück erneut die hohe Qualität des siebenmonatigen Geoinformatik-Fernlehrgangs UNIGIS_eXpress bescheinigt. "Da unser Weiterbildungsstudiengang von den Arbeitsagenturen gefördert wird, werden von diesen hohe Maßstäbe an die Zertifizierung gesetzt", kommentiert Lehrgangsleiter und IGF-Direktor Prof. Dr. Manfred Ehlers den Prüfungsvorgang. Die Ergebnisse spiegeln dabei sowohl die Gutachten der ersten Zertifizierungen als auch die Ergebnisse der internen Evaluationen durch die Studierenden wieder. Neben der hohen Qualität der Lehrgangsmaterialien bewerten die Teilnehmer vor allem die fachkompetente und zuverlässige Betreuung durch die Dozenten mit guten Noten. "Nach hervorragenden Ergebnissen bei der ersten Zertifizierung vor zwei Jahren und bei der Rezertifizierung im letzten Jahr, gab es auch bei der diesjährigen Überprüfung von Konzept und Inhalten nichts Wesentliches zu beanstanden, obwohl die Anforderungen deutlich verschärft wurden", so Ehlers. UNIGIS ist deutschlandweit der erste und bislang einzige Hochschullehrgang der Geoinformatik, der dieses Gütesiegel trägt. Wichtige Voraussetzung war dabei die Einführung des Qualitätsmanagements. Ehlers erläutert dazu: "Damit geht die Universität Osnabrück der Entwicklung voran. Während an anderen Hochschulen die Diskussion über Qualitätspolitik erst am Anfang steht, wurde am IGF für diesen Lehrgang ein Regelwerk zur Qualitätssicherung implementiert, das in einem Handbuch festgeschrieben ist. Damit wird die Transparenz aller laufenden Aktivitäten entscheidend verbessert und die Effektivität des Lehrgangs gesteigert."

Neben den hohen Ansprüchen an fachliche Qualität und der Orientierung am Erfolg und an der Zufriedenheit der Teilnehmer ist für das Qualitätsmanagement auch die kontinuierliche Verbesserung des Lehrganges wichtig. Die Erfolge der Absolventen betätigen dann auch die Richtigkeit dieser Grundsätze: Erhebungen haben ergeben, dass insgesamt etwa 80 Prozent der zuvor arbeitslosen Teilnehmer innerhalb von sechs Monaten nach Lehrgangsabschluss wieder eine Beschäftigung gefunden haben. Studienleiter Thomas Kastler ergänzt: "Für alle Weiterbildungs-Interessierten ist die Zertifizierung eine klare Orientierungshilfe, für das IGF eine offizielle Bestätigung ihrer Lehrqualität im e-Learning-Bereich."

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Manfred Ehlers, Universität Osnabrück,
Institut für Geoinformatik und Fernerkundung,
Seminarstraße 19 a/b, D-49069 Osnabrück,
Telefon: +49 541 969 4591, Fax +49 541 969 4061,
E-Mail: mehlers@igf.uni-osnabrueck.de

uniprotokolle > Nachrichten > Bundesweit einzigartig: Geoinformatik-Fernlehrgang der Universität Osnabrück mit Gütesiegel
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/156117/">Bundesweit einzigartig: Geoinformatik-Fernlehrgang der Universität Osnabrück mit Gütesiegel </a>