Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Deutsche Röntgengesellschaft zeichnet Radiologen aus

09.05.2008 - (idw) Deutsche Röntgengesellschaft e.V.

Anlässlich des 89. Deutschen Röntgenkongresses und 5. Gemeinsamen Kongresses mit der Österreichischen Röntgengesellschaft hat die Deutsche Röntgengesellschaft (DRG) zahlreiche Preise an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der medizinischen Bildgebung verliehen. Eugenie-und-Felix-Wachsmann-Preis
Für ihren Einsatz um die radiologische Fortbildung in der Radiologie im Rahmen der Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie erhielten den Eugenie-und Felix-Wachsmann-Preis:

Prof. Dr. med. Christiane Kuhl, Bonn
Prof. Dr. med. Jürgen Freyschmidt, Bremen
Prof. Dr. med. Joachim Ernst Wildberger, Berlin
Prim. Dr. med. Martin Breitenseher, Horn (A)
Priv.-Doz. Dr. med. Peter Landwehr, Hannover
Priv.-Doz. Dr. med. Dr. rer. nat. Reinhard W. Loose, Nürnberg
Brigitte Hurtienne, Münster

Der Eugenie-und-Felix-Wachsmann-Preis der Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie wurde erstmals 2001 verliehen. Mit ihm werden jährlich Radiologen ausgezeichnet, die über mehrere Jahre hin erfolgreich im Programm der Akademie als Referenten mitgearbeitet haben.

Hermann-Holthusen-Ring
Der nach dem Hamburger Radiologen Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Holthusen (1886-1971)benannte Ring wird seit 1955 an junge Wissenschaftler der bildgebenden Medizin vergeben. Diesjähriger Ringträger ist der Münsteraner Radiologe Professor Dr. med. Christoph Bremer.

Werner-Porstmann-Stipendium
Dr. med. Michael Küfner aus Erlangen wurde mit dem Werner-Porstmann-Stipendium ausgezeichnet. Das Stipendium dient der Erstellung einer klinischen oder experimentellen Arbeit im Bereich der interventionellen Radiologie. Mit dem Namen ehren die Deutschen Röntgengesellschaft und der Sponsor Boston Scientific das Andenken an den Gründer und Leiter des "Instituts für Kardiovaskuläre Diagnostik" an der Berliner Charité, Prof. Werner Porstmann (1921-1982). Porstmann war einer der Pioniere der kardiovaskulären Interventionen.

Professor Dr. Martin Bendszus mit Wilhelm-Conrad-Röntgen-Preis geehrt
Der Heidelberger Neuroradiologe Martin Bendszus erhielt die renommierte Auszeichnung für seine Arbeit über die "In-vivo-Diagnostik des peripheren Nervensystems mit Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT)". Seit 1979 verleiht die Deutsche Röntgengesellschaft zum Gedenken an W.C. Röntgen (1845-1923) und zur Förderung der Wissenschaft auf dem Gebiet der Radiologie den Wilhelm-Conrad-Röntgen-Preis.m Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro spendet Prof. Bendszus an die Marc-Dünzl-Stiftung und das Deutsche Röntgen-Museum in Remscheid.

Pressekontakt:
Deutsche Röntgengesellschaft e.V. Florian Schneider
Straße des 17. Juni 114 10623 Berlin Tel.: 030/916070-19 Fax: 030/916070-22
Email: schneider@drg.de
Weitere Informationen: http://www.drg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Deutsche Röntgengesellschaft zeichnet Radiologen aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/156272/">Deutsche Röntgengesellschaft zeichnet Radiologen aus </a>