Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Internationale Woche an der Universität Flensburg

19.05.2008 - (idw) Universität Flensburg

Von Mittwoch, 25. Juni, bis Mittwoch, 3. Juli, findet an der Universität Flensburg die internationale und interkulturelle Woche GO OUT statt. Veranstalter ist das International Office der Universität Flensburg, das Auslandsaufenthalte von Studenten fördert und vermittelt. Die internationale Woche richtet sich vornehmlich an die Studierenden der Universität Flensburg, ist aber auch offen für alle, die einen Einblick in fremde Kulturen bekommen möchten. Sie beginnt am Mittwoch, 25. Juni, um 9 Uhr mit dem spanischen Tag. In zwei Konferenzen wird die Literatur, Kunst und Kultur Spaniens vorgestellt - Konferenzsprache ist Spanisch und Deutsch. Eine Flamenco-Schau beschließt den Abend.

Im Vorfeld findet ein Foto- und Videowettbewerb statt. Studierende der Universität Flensburg sind aufgefordert, ein Foto und / oder ein Video an das International Office zu senden, dass ihren Auslandsaufenthalt treffend beschreibt. Ausgestellt werden die Werke vor der internationale Woche vom 9. bis zum 23. Juni, die Fotos in der zentralen Hochschulbibliothek, die Videos werden im Hauptgebäude gezeigt. Am Dienstag, 1. Juli, werden die GO OUT 2008 Preise um 20 Uhr im Audimax vergeben.

Am internationalen Tag am Mittwoch, 2. Juli, stellen zwischen 10 und 18 Uhr ausländische Studierende der Universität Flensburg ihr Land im Audimax vor. Geplant ist auch eine Ausstellung und eine Show mit Künstlern und Studenten, die die Länder der Welt künstlerisch vorstellen. Weitere Informationen bei Lucila Morales de Mittag unter der Flensburger Rufnummer: 805 2776.

uniprotokolle > Nachrichten > Internationale Woche an der Universität Flensburg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/156647/">Internationale Woche an der Universität Flensburg </a>