Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Känguru-Plage bedroht eine der letzten ursprünglichen Grasflächen Australiens - Deutsche und Australische Forscher unter

21.05.2008 - (idw) Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Canberra/Leipzig. Das Australische Verteidigungsministerium lässt momentan mehrere hundert Kängurus am Rande der Hauptstadt Canberra einschläfern. Diese Maßnahme hat zu hitzigen Diskussionen in Australien und internationalen Schlagzeilen geführt. Die Situation ist besonders kritisch in zwei abgeschlossenen Militärgebieten am Rande Canberras, die ein idelaes Refugium für die Östlichen Grauen Riesenkängurus (Macropus giganteus) bilden. Die Grasflächen dort sind mittlerweile völlig überweidet - mit dramatischen Konsequenzen für andere Tierarten. Denn gerade diese Flächen zählen zu den wenigen verbliebenen natürlichen Grasflächen Australiens und sind damit auch eine der übrig gebliebenen Reservate für bedrohte Tierarten wie die Sonnenmotte (Synemon plana) oder den Ohrlosen Graslanddrachen (Tympanocryptis pinguicolla) eine der seltensten Eidechsenarten überhaupt. Etwa 400 der rund 600 Kängurus auf dem 200 Hektar großen Militärgebiet werden in den nächsten Tagen betäubt und anschließend eingeschläfert. Ein Umsiedlungsprogramm war zuvor von der Regierung als zu teuer abgelehnt worden. Eine Umsiedlung hätte außerdem das Problem nur verlagert.
Forscher aus Canberra und Leipzig untersuchen dort seit mehreren Jahren, welche Folgen Landschaftszerschneidung und Nutzungsänderungen auf die Artenvielfalt haben. Read more about this in our English press release:
http://www.ufz.de/index.php?en=12252
More photos:
http://www.alphagalileo.org/index.cfm?fuseaction=readrelease&releaseid=529456

More information
in Australia:
Dr William Osborne, Msc Anett Richter, Dr Marion Höhn
University of Canberra / UFZ
phone: +61-2-6201-5377, -2937, -2875
http://aerg.canberra.edu.au/teams/osborne/
http://aerg.canberra.edu.au/php/showstaff.php?usercode=osborne
http://aerg.canberra.edu.au/php/showstudent.php?usercode=richter
http://www.ufz.de/index.php?de=2167
http://aerg.canberra.edu.au/php/staff.php

in Germany:
Dr Klaus Henle
Helmholtz Centre for Enviromental Research (UFZ)
phone: +49-341-235-1270, -3947
http://www.ufz.de/index.php?de=1868
or
Tilo Arnhold
Press office, Helmholtz Centre for Environmental Research - UFZ
phone: +49-341-235-2278
e-mail: presse@ufz.de
http://www.ufz.de/index.php?en=640

Mehr zum Thema Biodiversität finden Sie in einer Spezialausgabe des UFZ-Newsletters zur 9. Vertragsstaatenkonferenz der Konvention zur Biologischen Vielfalt (COP9), die vom 19. bis 30. Mai 2008 in Bonn statt finden wird.

http://www.ufz.de/index.php?de=10690
Weitere Informationen: http://www.ufz.de/index.php?en=12252 - full press release http://www.alphagalileo.org/index.cfm?fuseaction=readrelease&releaseid=529456 - more photos
uniprotokolle > Nachrichten > Känguru-Plage bedroht eine der letzten ursprünglichen Grasflächen Australiens - Deutsche und Australische Forscher unter
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/156884/">Känguru-Plage bedroht eine der letzten ursprünglichen Grasflächen Australiens - Deutsche und Australische Forscher unter </a>