Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

Primus Truber - Reformator zwischen Slowenien und Württemberg

21.05.2008 - (idw) Eberhard Karls Universität Tübingen

Wissenschaftliches Symposium und Mini-Ausstellung zum 500. Geburtstag

Anlässlich des 500. Geburtstags des Theologen und Gelehrten Primus Truber (1508-1586) findet am 5. und 6. Juni 2008 ein wissenschaftliches Symposium in den Fürstenzimmern auf Schloss Hohentübingen in Tübingen statt. Auf der Fachtagung "500 Jahre Primus Truber - Reformator zwischen Slowenien und Württemberg" soll das Leben und Werk des vielseitigen Gelehrten neu beleuchtet werden. Bis zum 31. Juli 2008 ist außerdem in der Universitätsbibliothek die 14. in der Reihe der Mini-Ausstellungen Primus Truber gewidmet unter dem Titel "Slawischer Bücherdruck und Reformation". Die Ausstellung befindet sich im Übergang zwischen dem Hauptgebäude der Universitätsbibliothek, Wilhelmstraße 32, und dem Ammerbau.

Primus Truber, der am 9. Juni 1508 in der Nähe der slowenischen Stadt Ljubljana zur Welt kam, ist eine zentrale Figur der europäischen Religions- und Kulturgeschichte. Häufig wird er als "Vater der slowenischen Sprache und Kultur" bezeichnet, da er die slowenische Sprache als Erster schriftlich fixiert hat. Sein Lebens- und Glaubensweg führte ihn in viele verschiedene Städte und Regionen des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation und der habsburgischen Länder. Seine letzten beiden Lebensjahrzehnte verbrachte der Reformator Primus Truber aber in Derendingen bei Tübingen. Hier arbeitete er als Gemeindepfarrer und publizierte elf seiner 31 slowenischen Schriftdrucke.

Das Symposium wird organisiert vom Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen, dem Kulturamt der Stadt Tübingen und der Kommission für geschichtliche Landeskunde Baden-Württemberg. Mit dem Symposium möchten die Veranstalter mittels einer Reihe von Referaten slowenischer und deutscher Wissenschaftler sowie in Diskussionen den aktuellen Stand der Truber-Forschung in ausgewählten Forschungsbereichen festhalten. Weiterhin sollen der Austausch über Fach- und Ländergrenzen hinweg angeregt und der künftigen wissenschaftlichen Beschäftigung mit dieser herausragenden Persönlichkeit neue Impulse gegeben werden. Die Fachtagung steht allen Interessierten offen; es wird um eine vorherige Anmeldung gebeten.

Anmeldung zum Symposium unter:
Universitätsstadt Tübingen - Kulturamt
Nonnengasse 19
72070 Tübingen Tel: 0 70 71/ 204-15 41
E-Mail: kulturamt [at] tuebingen.de

Weitere Informationen:
Das Programm: www.uni-tuebingen.de/IfGL/aktuelles/2008/Symposium_Truber.pdf

Prof. Dr. Sönke Lorenz
Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen
Wilhelmstraße 36 (Hegelbau)
72074 Tübingen
Tel: 0 70 71/29-7 85 14
E-Mail: s.lorenz [at] uni-tuebingen.de

Die Mini-Ausstellung in der Universitätsbibliothek
Die Ausstellung "Primus Truber - Slawischer Bücherdruck und Reformation" ist bis zum 31. Juli 2008 im Hauptgebäude der Universitätsbibliothek, Wilhelmstraße 32, und dem Übergang zum Ammerbau zu sehen. Öffnungszeiten sind Montag bis Samstag von acht bis 24 Uhr und am Sonntag von zehn bis 18 Uhr.

Informationen im Internet: www.ub.uni-tuebingen.de/pro/veran/2008/truber/truber.php

uniprotokolle > Nachrichten > Primus Truber - Reformator zwischen Slowenien und Württemberg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/156920/">Primus Truber - Reformator zwischen Slowenien und Württemberg </a>