Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. September 2014 

6. STeP-Kongress an der Fachhochschule Stralsund

23.05.2008 - (idw) Fachhochschule Stralsund

Die Fachhochschule Stralsund ist ein Wirtschaftsfaktor der Region und ein Ort des Technologie- und Informationstransfers. Regelmäßig finden Veranstaltungen für die breite Öffentlichkeit statt. Das Studium generale und der STeP-Kongress haben Tradition. Beide Veranstaltungen können Interessierte am 28. Mai an der Fachhochschule Stralsund besuchen.

Auf dem 6. STeP-Kongress treffen sich um 15.00 Uhr in Haus 4/Hörsaal 6 der Fachhochschule Vertreter unterschiedlicher Organisationen zum Wissensaustausch. Die diesjährigen Referate und Podiumsdiskussionen beziehen sich auf das Thema "Wirtschaft(en) fördern - Motor des Erfolgs? Referenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft geben Impulse für die Podiumsdiskussion und Anregungen für regionale Handlungsfelder. Steffen Schoch, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH sowie Dipl.-Volkswirt Wolfgang Dürig vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung beleuchten die Felder Regionalentwicklung und Wirtschaftsförderung aus überregionaler Sicht. Die Referenten aus Politik und Unternehmerschaft Mecklenburg-Vorpommern sind Helmut Holter, Michael Roolf, Gerold Jürgens und Wolfgang Ostenberg.

Vorpommern befindet sich im Aufwind. Damit sich der wirtschaftliche Aufschwung fortsetzt, bedarf es allerdings nachhaltiger Verbünde von Wissenschaft und Wirtschaft sowie Unternehmenskooperationen zum Nutzen der Region. Alle Akteure der Region können ihren Beitrag dazu leisten. Die Devise ist: Global denken, regional und lokal handeln. Eine gute Koordination der Wirtschaftsförderungseinrichtungen trägt zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Region und der Unternehmen bei. Die Motoren der wirtschaftlichen Entwicklung einer Region sind aber letztlich die Unternehmer.

Der STeP-Kongress ist ein Verbundprojekt des Stralsunder Mittelstandsvereinigung e.V., der Abteilung Wirtschaftsförderung der Hansestadt Stralsund und der Fachhochschule Stralsund. Wie jedes Jahr wird der Kongress organisatorisch insbesondere von Studierenden und Professoren des Fachbereichs Wirtschaft getragen und durch die Technologie- und Informationstransferstelle sowie Mitarbeitern des IWA-Projektes begleitet. Verbände und Unternehmen der Region, wie beispielsweise der Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V., der Unternehmerverband Vorpommern e.V., die Kreishandwerkerschaft Nordvorpommern-Stralsund, die IHK zu Rostock, die Sparkasse Vorpommern sowie die Firmen ATI Küste, LASERLINE, BEWO, Weiße Flotte und der mv verlag haben die Vorbereitungen dieser Veranstaltung in unterschiedlicher Form unterstützt.

Der Kongress bietet allen Akteuren der Region eine gemeinsame Plattform, die Bildung und Intensivierung von strategischen Netzwerken und Kooperationen weiter voranzutreiben.

Weitere Information und Möglichkeiten zur Anmeldung findet man unter www.step.fh-stralsund.de

Dr. Wendorf

uniprotokolle > Nachrichten > 6. STeP-Kongress an der Fachhochschule Stralsund
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/157005/">6. STeP-Kongress an der Fachhochschule Stralsund </a>