Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Zusammenarbeit für den Standort Jena

23.05.2008 - (idw) Fachhochschule Jena

Zwischenbilanz der Zusammenarbeit: Fachhochschule Jena und Sparkasse Jena-Saale-Holzland (23. Mai 2008) Die Fachhochschule Jena und die Sparkasse Jena-Saale-Holzland zogen heute eine Zwischenbilanz ihrer bisherigen gemeinsamen Zusammenarbeit.

Im Jahr 2006 hatte die Sparkasse Jena-Saale-Holzland eine Fördervereinbarung mit der FH Jena über einen fünfstelligen Betrag abgeschlossen. Damit konnte die Hochschule zum Wintersemester 2006/2007 die Einführung der Thüringer Hochschulkarte Thoska als neuen Studenten- und Dienstausweis finanzieren. Diese ist gleichzeitig auch Semesterticket und bargeldloses Bezahlungsmittel in den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks Thüringen. Heute nutzen - mit beiden Hochschulen und dem Universitätsklinikum - alle Jenaer Hochschuleinrichtungen die Thoska.

Zum Wintersemester 2007/2008 übergab die Hochschule auch dank dieser Unterstützung erstmals allen Erstsemestern Rucksäcke der Fachhochschule Jena, gefüllt mit notwendigen Informationsmaterialien für den Studienstart. Eine weitere Unterstützung erfährt das Anliegen der FH Jena, familienfreundlicher zu werden.

Die Sparkasse Jena-Saale-Holzland ist seit 180 Jahren in der Region tätig. Als langjähriger Förderer von Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft trägt sie aktiv zur Gestaltung der Bedingungen hier vor Ort bei, die sowohl Studierenden als auch Lehrkräften ein attraktives Umfeld für einen langen Aufenthalt schaffen sollen. Diese finden in der Sparkasse ebenso einen verlässlichen Partner wie auch die Fachhochschule für die Förderung einzelner, oben genannter Vorhaben. Der Jenaer Technologietag (JeTT) sei als weiteres Beispiel genannt.

In institutionell übergreifenden Projekten wie dem Thüringer Businessplanwettbewerb und dem Jenaer Ideenwettbewerb verfolgen die beteiligten Einrichtungen im Zusammenwirken mit anderen Partnern das Ziel, Wissenschaft und Wirtschaft in der Clusterregion um Jena weiter zu entwickeln und vorhandene Kompetenzen für die Entwicklung der Region zu optimieren. Auch hier bringt sich die Sparkasse Jena-Saale-Holzland als Partner bereitwillig ein und sieht es für die Zukunft auch als ihre Aufgabe an, ihren Beitrag zur Entwicklung der Wissenschaftsstadt Jena zu leisten.

Astrid Bartsch
Sparkasse Jena-Saale-Holzland
PR und Eventmanagement

Sigrid Neef
Fachhochschule Jena
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Weitere Informationen: http://www.fh-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Zusammenarbeit für den Standort Jena
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/157022/">Zusammenarbeit für den Standort Jena </a>