Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

Podiumsdiskussion über den Irak nach dem Krieg

17.04.2003 - (idw) Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Welche Zukunft hat der Irak? Bei einer Podiumsdiskussion suchen Experten aus Wissenschaft, Medien und Nichtregierungsorganisationen kommende Woche auf Einladung des Zentrums für Entwicklungsforschung (ZEF) der Universität Bonn nach Antworten auf diese Frage.

Das Gespräch ist der Auftakt einer Veranstaltungsreihe über die aktuelle Situation im Irak und ihre Hintergründe. Unter dem Titel "Irak nach dem Krieg: Zerfall oder neue entwicklungspolitische Perspektiven?" diskutieren am Donnerstag, 24. April, von 15 bis 18 Uhr im Konferenzraum des Zentrums für Entwicklungsforschung, Walter-Flex-Str. 3:

* Volker Nienhaus, Professor für Wirtschaftspolitik, Ruhr-Universität Bochum.
* Jochen Hippler, Dozent am Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) in Duisburg und Journalist.
* Reinhard Schlagintweit, Vorsitzender des Deutschen Komitees für UNICEF, Freundeskreis des ZEF, Bonn.
* Eva Savelsberg, Vorsitzende der Berliner Gesellschaft zur Förderung der Kurdologie.

Es moderiert Noha El-Mikawy, ZEF.

Ansprechpartnerin für die Medien:
Alma van der Veen
Zentrum für Entwicklungsforschung der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-1846
E-Mail: presse.zef@uni-bonn.de
uniprotokolle > Nachrichten > Podiumsdiskussion über den Irak nach dem Krieg

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/15736/">Podiumsdiskussion über den Irak nach dem Krieg </a>