Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Hochschule Furtwangen erhält Stiftungsprofessur für "Digitale Infrastruktur im Ländlichen Raum"

10.06.2008 - (idw) Hochschule Furtwangen

Der Breitbandausbau im Ländlichen Raum soll durch Forschung und Lehre weiter verbessert werden Jetzt ist es amtlich: Die Hochschule Furtwangen erhält ab Wintersemester 2008/2009 eine W2-Stiftungsprofessur für "Digitale Infrastruktur im Ländlichen Raum". "Diese Stiftungsprofessur soll dazu beitragen, das schnelle Internet auch in den Ländlichen Raum zu bringen. Davon werden sowohl die Bürger als auch das örtliche Gewerbe profitieren. Studierende und Berufstätige können eine Zusatzqualifikation erhalten, die sie in die Lage versetzt, die Gemeinden des Ländlichen Raums neutral beim Breitbandnetzaus- und -aufbau zu beraten.", so Wissenschaftsminister Professor Dr. Peter Frankenberg und der Minister für Ernährung und Ländlichen Raum Peter Hauk MdL am 09. Juni in Stuttgart.

Die Stiftungsprofessur soll an der Fakultät Digitale Medien angesiedelt sein. Die zukünftigen Absolventen dieser Zusatzqualifikation sind in der Lage, kommunale Funktions- und Amtsträger in technischer und betriebswirtschaftlicher Sicht qualifiziert und neutral über die Breitbandtechnologie zu beraten. Das Angebot richtet sich an Studierende der Informatikstudiengänge, an Fernstudierende und an Gaststudenten.

Verschiedene Unternehmen haben bereits signalisiert, dass sie großes Interesse haben, Studierende mit dieser Zusatzqualifikation anzustellen. In der Forschung solle ein Schwerpunkt die Planung und der Aufbau örtlicher Breitbandnetze sein, ergänzte Hauk.

Für die Einrichtung der Professur haben mehrere Stifter für die nächsten fünf Jahre insgesamt 475.000 Euro zur Verfügung gestellt. Nach Ablauf dieser fünf Jahre wird die Hochschule die Professur aus eigenen Mitteln weiterführen. Stiftungsgeber sind die Deutsche Telekom, Kabel Baden-Württemberg, Kellner Telekom, die IT der Sparkasse Pforzheim-Calw, die Firma Weigandbau, der Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, die Landesanstalt für Kommunikation und das Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum.

Stiftungsprofessuren sind gute Beispiele für die kooperative und erfolgreiche Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft. Derzeit gibt es an baden-württembergischen Hochschulen über 90 Stiftungsprofessuren.

Kontakt: Rektorat der Hochschule Furtwangen, 07723 920 1118, rks@hs-furtwangen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Hochschule Furtwangen erhält Stiftungsprofessur für "Digitale Infrastruktur im Ländlichen Raum"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/158127/">Hochschule Furtwangen erhält Stiftungsprofessur für "Digitale Infrastruktur im Ländlichen Raum" </a>