Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. August 2014 

"Netzwerk für Gehirnforschung und Schule" ist ausgewählter Ort im Land der Ideen

19.06.2008 - (idw) Universitätsklinikum Ulm

"Ein Tag für die Schule der Zukunft"

Am 30. Juni präsentiert sich das "Netzwerk für Gehirnforschung und Schule" als einer von 365 ausgewählten Orten im "Land der Ideen 2008". An diesem Tag wird offiziell die Urkunde übergeben, die Laudatio hält der baden-württembergische Kultusminister Helmut Rau. Gleichzeitig finden 18 verschiedene Foren mit über 120 Lehrern und Erziehern aus Baden-Württemberg, Bayern und Hessen statt.

Wir möchten Sie über die Arbeit des Netzwerks informieren und laden Sie herzlich ein zur Pressekonferenz und Urkundenübergabe

am Montag, den 30. Juni 2008
in der Adalbert-Stifter-Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule
Ruländerweg 1, 89075 Ulm, Computerraum, 1. Stock Ablauf:
11.00 Uhr Pressekonferenz
mit

Prof. Dr. med. Dr. phil. Manfred Spitzer
Leiter des Transferzentrums für Neurowissenschaften und Lernen am Universitätsklinikum Ulm

Elke Schröter
Pressesprecherin der Initiative "Deutschland - Land der Ideen"

Sylvia von Metzler
Vorstand der Albert- und- Barbara- von- Metzler-Stiftung, Frankfurt am Main

Moderation: Michael Fritz
Geschäftsführer des ZNL Transferzentrums für Neurowissenschaften und Lernen

12.00 Uhr Urkundenübergabe
Laudatio des baden-württembergischen Kultusministers Helmut Rau

Ziel des prämierten Netzwerks am Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) ist, neue Ergebnisse der Hirn- und Lernforschung in den Schulalltag zu übertragen, um bei Kindern die Grundlagen für erfolgreiches Lernen zu schaffen. Dazu arbeiten Neurologen, Psychologen und Pädagogen eng zusammen, entwickeln zum Beispiel Lernmethoden und testen sie in der Praxis. Von diesem Wissen können die Workshop-Teilnehmer am 30. Juni profitieren.

So zeigen Mitarbeiter des ZNL beispielsweise ganz praktisch, wie Technikunterricht in der Grundschule in einem normalen Klassenzimmer funktionieren kann. Die Workshopteilnehmer lernen mit speziellen Bausätzen, wie man Kindern beim Sägen, Bohren und Bauen gezielt die Funktionsweise von Maschinen, Fahrzeugen oder Brücken nahe bringen kann.

Bewegungs- und Sportspiele können die sogenannten exekutiven Funktionen wie das Arbeitsgedächtnis oder die Flexibilität bei Erkenntnisprozessen bei Kindern fördern. Sie sind für die schulische Leistungsfähigkeit in den Bereichen Sprache und Mathematik während der ganzen Schulzeit von zentraler Bedeutung. Teilnehmer dieses Workshops lernen unter Beteiligung von Schülern, wie solche Bewegungsspiele gezielt zur Förderung der exekutiven Funktionen eingesetzt werden können.

Bei der Rhythmisierung des Unterrichtsalltags zeigen Pädagogen, wie sich die Merkleistung der Schüler durch den Einsatz von Körper, Sprache und emotionaler Verankerung verbessern lässt. In einer Vielzahl von weiteren Workshops geht es u. a. um effektivere Methoden der Gruppenarbeit, um die Bedeutung des szenischen Lernens für den Zugang zu literarischen Texten, um die Kooperation von Kindergarten und Grundschule und um die frühe Diagnostik und Förderung von Grundfertigkeiten für das Erlernen des Lesens und Schreibens.

Das Netzwerk für Gehirnforschung und Schule wird getragen vom Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen am Universitätsklinikum Ulm mit Unterstützung der gemeinnützigen Albert- und- Barbara- von- Metzler-Stiftung.

"Deutschland - Land der Ideen" ist eine gemeinsame Standortinitiative von Bundesregierung und deutscher Wirtschaft unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler. Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs "365 Orte im Land der Ideen" präsentiert sich an jedem Tag im Jahr ein Unternehmen, eine Institution, eine soziale oder kulturelle Einrichtung als "Ausgewählter Ort" der Öffentlichkeit und stellt damit neben Ideenvielfalt und Kreativität auch das Engagement der Menschen in Deutschland mit unter Beweis.

Bitte sagen Sie uns kurz Bescheid, wenn Sie zur Pressekonferenz und zu unserem Mittagsimbiss um 13.00 Uhr kommen möchten. Wenn Sie darüber hinaus spezielle Wünsche für Interviews, Dreharbeiten oder den Besuch einzelner Workshops (10.30 - 15.45 Uhr) haben, sprechen wir gerne im Vorfeld die Details mit Ihnen ab.

Mit freundlichen Grüßen,
Petra Schultze

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Universitätsklinikum Ulm
Albert-Einstein-Allee 29
D - 89081 Ulm


Tel.: +49 - (0)731 - 500 43025
Fax: +49 - (0)731 - 500 43026
Mail: petra.schultze@uniklinik-ulm.de
Internet: www.uniklinik-ulm.de
Weitere Informationen: http://www.znl-ulm.de - Transferzentrum für Neurowissensschaften und Lernen http://www.znl-ulm.de/html/365-programm.html - Workshopprogramm http://www.metzler-stiftung.de - Albert- und- Barbara- von- Metzler-Stiftung http://www.land-der-ideen.de - Deutschland - Land der Ideen http://www.uniklinik-ulm.de - Universitätsklinikum Ulm

uniprotokolle > Nachrichten > "Netzwerk für Gehirnforschung und Schule" ist ausgewählter Ort im Land der Ideen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/158836/">"Netzwerk für Gehirnforschung und Schule" ist ausgewählter Ort im Land der Ideen </a>