Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

1. Europäisches Journalistengespräch zum Welttag der Pressefreiheit in Halle

24.04.2003 - (idw) Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Die kürzlich an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg gegründete HALESMA/A.N.D. Hallesche Europäische Journalistenschule für Multimediale Autorschaft ... (HIM) will künftig regelmäßig über die Rolle der freien Medien im vereinten Europa diskutieren: Am 24. April 2003 findet - aus Anlass des Welttages der Pressefreiheit am 3. Mai - das 1. Europäische Journalistengespräch in Halle statt.

Die "Hallesche Europäische Journalistenschule für Multimediale Autorschaft/Alfred Neven DuMont" (HALESMA/A.N.D.) des Halleschen Instituts für Medien (HIM) veranstaltet am Donnerstag, den 24. April 2003, 17.30-21.00 Uhr, im Amerika-Zimmer, Haupthaus der Franckeschen Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, das erste "Europäische Journalistengespräch zum Welttag der Pressefreiheit in Halle".
Das Rundgespräch führt HALESMA/A.N.D. in Kooperation mit den Franckeschen Stiftungen Halle, der Mitteldeutschen Zeitung und dem Mitteldeutschen Rundfunk durch.
Alle interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
Am 3. Mai 1991 wurde bei einer UNESCO-Konferenz in Windhoek eine Deklaration verabschiedet, in der "die Schaffung einer unabhängigen, pluralistischen und freien Presse" als der "Eckstein für Demokratie und wirtschaftliche Entwicklung" bezeichnet wurde. Nach vier Jahrzehnten Ost-West-Konfrontation eröffnete die politische Wende Anfang der 90er Jahre neue Chancen für eine weltweite Verwirklichung der in Artikel 19 der UN-Menschenrechts-deklaration verankerte Informationsfreiheiten und Kommunikationsrechte. Um diesen Zustand zu erhalten und weiter zu befördern entschied die UN-Vollversammlung im Jahre 1994, den Tag der Annahme der Windhoek Deklaration zukünftig als Welttag der Pressefreiheit zu begehen.
Die "Hallesche Europäische Journalistenschule für Multimedia Autorschaft/Alfred Neven DuMont" (HALESMA/A.N.D.) des Halleschen Institut für Medien (HIM) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg nimmt diesen Tag zum Anlass, um zukünftig regelmäßig über die Rolle der freien Medien in einem vereinten Europa zu diskutieren. Das "Europäische Journalistengespräch zum Welttag der Pressefreiheit in Halle" wird dabei insbesondere den Prozess der Integration der neuen mittel- und osteuropäischen Länder in die Europäische Union begleiten.
Wenige Tage nach der Unterzeichnung der Beitrittsverträge von zehn neuen EU-Mitgliedern wird sich das diesjährige Europäische Journalistengespräch mit dem Thema "Altes Europa trifft Neues Europa: Wie weiter mit der Europäischen Integration?" auseinandersetzen.
Programm
17.30-17.35 Uhr
Begrüßung
Prof. Wolfgang Kleinwächter, HALESMA/A.N.D.
17.35-19.15 Uhr
Rundtischgespräch
"Altes Europa trifft Neues Europa: Wie weiter mit der Europäischen Integration?"
Ko-Moderation:
Dr. Monika Zimmermann, Chefredakteurin, Mitteldeutsche Zeitung Halle
Franz Sommerfeld, Chefredakteur, Kölner Stadtanzeiger
Teilnehmer:
Frank Paul Weber, Deutschland Korrespondent, La Tribune, Paris
Kate Conolly, Deutschland Korrespondent, Daily Telegraph, London
Jazek Lepiarz, Deutschland Korrespondent, PAP, Warschau
19.15 Uhr
Empfang der Mitteldeutschen Zeitung

Kontakt

HALESMA/A.N.D. Hallesche Europäische Journalistenschule für Multimediale Autorschaft/Alfred Neven DuMont des Halleschen Instituts für Medien (HIM) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Projektleiter: Prof. Dr. Wolfgang Kleinwächter
Rudolf-Breitscheid-Str. 10, 06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 55-23628, Fax.: 0345 55-27058
E-Mail: kleinwaechter@medienkomm.uni-halle.de
uniprotokolle > Nachrichten > 1. Europäisches Journalistengespräch zum Welttag der Pressefreiheit in Halle

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/15932/">1. Europäisches Journalistengespräch zum Welttag der Pressefreiheit in Halle </a>