Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Absolvent der Ingenieurinformatik der Hochschule Harz erhält Doktorhut

27.06.2008 - (idw) Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Mit großer Freude wurde Knut Meißner am Freitag, den 6. Juni 2008, in Ilmenau der Doktortitel verliehen. In einem kooperativen Promotionsverfahren mit der Technischen Universität Ilmenau hat er während einer mehrjährigen Tätigkeit als Mitarbeiter der Hochschule Harz seine Doktorarbeit unter der Betreuung von Prof. Dr.-Ing. Hartmut Hensel verfasst, sein zweiter Doktorvater an der TU Ilmenau ist Prof. Dr.-Ing. Ulrich Engmann. Dr.-Ing. Knut Meißner beschäftigt sich in seiner Arbeit mit einem "Vorschlag für ein 3-D-Prozessinformationsdisplay zur Unterstützung der Bediener komplexer Mensch-Maschine-Systeme". Dabei handelt es sich um ein modernes Verfahren, komplexe Zustände technischer Prozesse, die aus einer Vielzahl von Einzelinformationen bestehen, so darzustellen, dass ein Bediener "auf einen Blick" den komplexen Gesamtzustand erfassen und beurteilen kann. Nach einer vorausgegangenen Prüfung zur Gesamtheit der von ihm betrachteten Arbeitsgebiete hat Dr. Meißner die Ergebnisse seiner Arbeit in einem Kolloquium an der TU Ilmenau einer sechsköpfigen Promotionskommission vorgestellt und in einer wissenschaftlichen Disputation verteidigt. Dabei konnte er die Promotionskommission überzeugen und schloss mit dem exzellenten Ergebnis "magna cum laude" (Note 1) ab.

Prof. Dr. Hartmut Hensel, der am Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz die Fachgebiete Prozessleittechnik, Prozess¬visualisierung und Produktionsleittechnik vertritt, hat die Arbeit angeregt und den Kontakt zur TU Ilmenau hergestellt.

Dr. Knut Meißner arbeitet zurzeit am Institut für Automatisierung und Informatik in Wernigerode, einem Unternehmen, das unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dietrich Kramer als An-Institut eng mit der Hochschule Harz verbunden ist, und das den regionalen und überregionalen Unternehmen eine Forschungs- und Entwicklungsplattform im Bereich der Produkt- und Vorproduktentwicklung anbietet. Ferner hat Meißner einen Lehrauftrag an der Hochschule Harz zum Fachgebiet "CASE-Tools" übernommen. "Mit der Mischung aus der interessanten Tätigkeit am Institut und dem Lehrauftrag habe ich genau das getroffen, was meinen Neigungen entspricht, und mich dazu anspornt, mich weiter zu entwickeln" so Dr. Knut Meißner.

Hochschulrektor Prof. Dr. Armin Willingmann gratulierte Dr. Knut Meißner und seinen Betreuern zum eindrucksvoll erworbenen Doktor-Grad, der zugleich ein schönes Beispiel für die enge wissenschaftliche Kooperation mit der renommierten Technischen Universität in Thüringen sei. "Erfreulich wäre es natürlich, wenn solche kooperativen Promotions-Verfahren noch stärker auch mit den Universitäten unseres Bundeslandes durchgeführt würden", so der Rektor mit durchaus kritischem Unterton.
Weitere Informationen: http://www.hs-harz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Absolvent der Ingenieurinformatik der Hochschule Harz erhält Doktorhut
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/159359/">Absolvent der Ingenieurinformatik der Hochschule Harz erhält Doktorhut </a>