Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Pressegespräch Top-Adressen der Forschung

25.04.2003 - (idw) Alexander von Humboldt-Stiftung

08. Pressemitteilung, 24. April 2003

"Unter 3":
Vor-Präsentation des Humboldt-Rankings
Wie gut sind deutsche Hochschulen?
Wie platzieren sich Bonn und Köln?

Drei Tage vor der offiziellen Bekanntgabe präsentiert Ihnen die Humboldt-Stiftung exklusiv das neue Forschungs-Ranking
am 29. April 03, 18:00 Uhr
Presseclub Bonn, Heinrich-Brüning-Str. 20, 53113 Bonn

Welche Hochschulen in Deutschland sind weltweit für Spitzenforscher attraktiv? Mit neuer, verfeinerter Methodik nutzt die Humboldt-Stiftung ihr Datenmaterial, um Deutschlands Top-Adressen der Forschung zu definieren.
Zusatz-Infos: http://www.humboldt-foundation.de/presse/termine

Offiziell verschickt werden die Ergebnisse des Humboldt-Rankings 2003 erst am 2. Mai. Mit diesem Pressegespräch gibt Ihnen die Humboldt-Stiftung Gelegenheit, die Ergebnisse schon drei Tage früher kennen zu lernen.

Für Rückfragen und zur Diskussion stehen Ihnen der Fach-Referent, Dr. Wolfgang Holl, und Pressesprecher Florian Klebs zur Verfügung. Bitte beachten Sie in Ihrer Berichterstattung die verbindliche Sperrfrist bis 5. Mai 2003.

50 Jahre Alexander von Humboldt-Stiftung
Jährlich ermöglicht die Humboldt-Stiftung über 1.800 Forschern aus aller Welt einen wissenschaftlichen Aufenthalt in Deutschland. 1953 wurde die Stiftung in Bonn wiedererrichtet. Heute verbindet das Humboldt-Netzwerk weltweit rund 23.000 Humboldtianer aller Fachgebiete in 130 Ländern.
uniprotokolle > Nachrichten > Pressegespräch Top-Adressen der Forschung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/15978/">Pressegespräch Top-Adressen der Forschung </a>